Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kolumbiens Avocado-Exporte boomen mit 37,6% Zunahme

26. November 2019

In der ersten Hälfte von 2019 sind Kolumbiens Avocado-Exporte um 37,6% im Vergleich zu dem gleichen Zeitraum 2018 gestiegen, so ProColombia, Kolumbiens Exportförderagentur, und DANE, das nationale Statistikamt. Das steht im Gegensatz zu einem globalen Anstieg des Konsums um 3%, so die Euromonitor-Marktforschungsfirma, berichtet Finance Colombia.

Bildquelle: Shutterstock.com Avocado
Bildquelle: Shutterstock.com

Die meisten kolumbianischen Avocado-Exporte sind für Europa bestimmt, wobei primäre Kunden Spanien, Belgien, GB und die Niederlande sind. Belgien hatte einen Anstieg von 143,5%, über 5 Millionen USD.

„Die Dynamiken, die aktuell bei den Avocado-Exporten beobachtet werden, sind synonym mit Teamwork und Allianzen, die zusammenarbeiten, um Märkte und Möglichkeiten für Erzeuger zu öffnen“, sagte José Manuel Restrepo, Minister für Handel, Industrie & Tourismus. Der Anstieg des Konsums der Hass-Avocadosorte ist evident, wobei dies eine vielversprechende Zukunft für Exporte anzeigt, sagt der Minister.

Kolumbiens Avocado-Produktion wächst und verteilt sich auf neue geographische Regionen. Kolumbien ist in einer privilegierten Position mit Zugang sowohl zu Atlantik- als auch Pazifik-Schiffsrouten. Kolumbien und China haben vor kurzem Pflanzenschutzanforderungsprotokolle unterzeichnet, die den Weg für Avocado-Exporte in das Land freimachen. Die USA alleine, die traditionell Avocados aus Mexiko importiert, hat 700% mehr Avocados aus Kolumbien importiert als zuvor, so die Zahlen.

Quelle: www.financecolombia.com

Veröffentlichungsdatum: 26.11.2019

Schlagwörter

Kolumbien, Avocado, Exporte