Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kolumbien wird Mitglied der World Avocado Organization

10. September 2018

Die World Avocado Organization (WAO), die erste und einzige Organisation der Welt, die den Verbrauch von Avocados in Europa ankurbeln will, begrüßt Kolumbien als neues Mitglied. Kolumbien ist einer der größten Avocado-Produzenten weltweit. Die Bekanntgabe erfolgte während der Eröffnung der Asia Fruit Logistica, der jährlichen Messe für internationalen Obst- und Gemüsehandel in Hongkong.

WAO Xavier Equihua_CEO Foto © WAO
Xavier Equihua, CEO WAO. Foto © WAO

Zu den Mitgliedern der WAO zählen führende Länder, in denen Avocados angebaut werden, wie Mexiko, Peru, die USA, Südafrika, Tansania, Simbabwe, Mosambik und Spanien.

Bedeutende kolumbianische Avocado-Produzenten und Exporteure schließen sich der World Avocado Organization (WAO) an

„Es ist ein großer Gewinn, dass Kolumbien der WAO beitritt. Wir freuen uns darauf, gemeinsam den europäischen Avocado-Markt zu versorgen, der in den vergangenen Jahren nahezu explodiert ist. Wir sind gespannt darauf, die erfolgreichen Aktivitäten der WAO der letzten Monate in Europa über den Herbst und Winter gemeinsam mit der kolumbianischen Hass-Avocado-Branche fortzusetzen“, sagt Zac Bard, Vorsitzender der WAO.

logo

Einer der größten Avocado-Produzenten weltweit

In Kolumbien sitzen einige der wichtigsten Hass-Avocado-Produzenten und –Exporteure der Welt, darunter Fruty Green, Cartama und Westfalia Fruit Colombia, die sich alle offiziell der WAO anschließen. Kolumbien ist erst vor Kurzem in den Markt für Hass-Avocados eingestiegen, aber bereits jetzt einer der größten Produzenten und Exporteure weltweit. Aktuell werden mehr als 15.000 Hektar Hass-Avocados angebaut und der beispiellose Anstieg hält weiter an. Die Prognosen für die Landwirtschaft des Landes sind weiterhin positiv.

„Die Avocado-Produktion in Kolumbien verzeichnete in den vergangenen Jahren einen rapiden Anstieg. Zwischen 2012 und 2016 ist sie um jährlich 550 Prozent gewachsen. Wir freuen uns, Kolumbien als einen der Länderdirektoren der WAO bekannt zu geben und gemeinsam daran zu arbeiten, die Avocado-Versorgung und den Verzehr im europäischen Markt zu steigern“, kommentiert Xavier Equihua, Geschäftsführer der WAO.

„Die Produktion von Hass-Avocados in Kolumbien wächst mit unvergleichlicher Geschwindigkeit. Gleichzeitig steigt der Verzehr in Europa immens an. Im Jahr 2017 wurden bereits mehr als 510 Millionen Kilogramm Avocados verkauft. Der Beitritt zur WAO wird Kolumbien dabei helfen, sein ganzes Potenzial zu entfalten und die bedeutenden Möglichkeiten auf dem europäischen Avocado-Markt zu nutzen“, sagt Daniel Bustamante, stellvertretender Vorsitzender der WAO.

Mitglieder der WAO decken fast den ganzen europäischen Markt ab

Mit dem Beitritt von Kolumbien und Spanien in diesem Jahr decken die WAO-Mitglieder nun 70 Prozent der in Europa vertriebenen Avocados ab.

Am 22. Oktober 2018 wird die WAO ihre Halbjahresversammlung in Madrid abhalten, einen Tag vor dem Start der Fruit Attraction, der internationalen Messe für die Obst- und Gemüsebranche.

Quelle: World Avocado Organization (WAO)

Veröffentlichungsdatum: 10.09.2018

Schlagwörter

Kolumbien, Mitglied, World Avocado Organization