Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kolumbien wagt sich an Export von Blaubeeren

15. November 2018

Global hat sich Kolumbien zu einem führenden Land bei dem Export von insbesondere Kaffee entwickelt. Allerdings scheint 2018 die Blaubeere als eine sehr gefragte Frucht mit hoher Rentabilität hochinteressant zu sein. Der neue Konkurrent Kolumbien wird seine erste Blaubeerlieferung auf internationale Märkte der Nordhemisphäre exportieren, wobei sie vor allem auf die USA, Europa und Hongkong ausgerichtet sind.

Bildquelle: Shutterstock.com Blaubeeren
Bildquelle: Shutterstock.com

Drei anerkannte Unternehmen des Agrarsektors, Proplantas SA, Elite Flower Farmers SAS und Native Produce, die in dem Land schon seit rund 30 Jahren aktiv sind, haben ihre Kräfte vereint, um erstmals kolumbianische Blaubeeren zu exportieren. Das Ziel der Vereinigung Asocolblue ist es, die neue landwirtschaftliche Blaubeerindustrie in Kolumbien zu entwickeln, nachdem sie bereits seit einigen Jahren mit der Sorte Biloxi arbeiten. Aktuell gibt es tausende von Kolumbien-Projekten, die in den nächsten drei Jahren leicht 1.000 ha Anbaufläche erreichen können.
Logo

Diese Frucht mit hohem Exportpotential, die als gesundes Lebensmittel kategorisiert wird, wurde auf zwei der bedeutendsten Handelsmessen der Welt präsentiert: PMA Fresh Summit International Convention & Expo, die vom 18.-20. Oktober dieses Jahres, in der Stadt Orlando, Florida, USA, stattfand, und die 10. Ausgabe der Fruit Attraction, vom 23.-25. Oktober, in Madrid, Spanien.

Quelle: arandanosperu.pe/ Asocolblue

Veröffentlichungsdatum: 15.11.2018

Schlagwörter

Kolumbien, Export, Blaubeeren