Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kolumbien/TR4: Zusätzliche Maßnahmen des ICA zum Schutz der Bananenplantagen

29. August 2019

Um die Bananen- und Kochbananenplantagen von Urabá vor Fusarium Tropical Race 4 (TR4) zu schützen, errichten das Kolumbianische Institut für Landwirtschaft (ICA) und die Behörden drei Pflanzenschutzkontrollstellen, um den Eingang und Ausgang von Landwirtschaftsprodukten zu überwachen sowie Transporteure, ob sie die Biosicherheitsmaßnahmen erfüllen, die von der Institution festgelegt wurden.

Bildquelle: Shutterstock.com BAnanen
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Kontrollpunkte liegen in den urbanen Räumen der Gemeinden von Antioqueños in Carepa und Mutatá und in der Gemeinde Valencia, in dem Regierungsbezirk Córdoba. Ebenso wird an dem Standort von 4 weiteren Posten in strategischen Lagen gearbeitet, die eine positive Auswirkung auf den Schutz von Banane und Kochbanane haben.

Das ICA bestätigt erneut, dass die Verbraucher Bananen mit Leichtigkeit essen können. Der Pilz beeinträchtigt die Frucht nicht, weshalb er kein Risiko für die menschliche Gesundheit oder ein Risiko für die Übertragung von Fusarium darstellt.

Mit Unterstützung der Armee und der Nationalpolizei wird an der Verunreinigung durch Fusarium in La Guajira gearbeitet, für das seit 11. Juni 2019 Quarantänemaßnahmen ergriffen wurden, ein Datum, an dem der Alarm für alle Plantagen in dem Land aktiviert wurde.

Quelle: ICA

Veröffentlichungsdatum: 29.08.2019

Schlagwörter

Kolumbienm TR4, Maßnahmen, ICA, Schutz, Bananenplantagen