Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kolumbien beseitigt 152 ha mit von TR4 befallenen Bananenpflanzen

22. Juli 2019

Die Kolumbianischen Behörden berichteten, dass bis jetzt, zum Ende letzter Woche, 152 ha beseitigt wurden, die Symptome zeigten, die mit denen übereinstimmen, die der aus dem Boden kommende Pilz Tropical Race 4 (TR4) verursacht. Diese Maßnahme wurde in Übereinstimmung mit den internationalen Protokollen umgesetzt, sagte das ICA.

Foto © ICA
Foto © ICA

Zudem wurden infolge der Verfolgung und Kontrolle, die von dem ICA durchgeführt wird, zwei neue Grundstücke zur Quarantäne erklärt (die zu den 4 bereits bestehenden hinzukommen), die in demselben Umkreis der Gegend liegen, die zuerst betroffen war.

Das Kolumbianische Landwirtschaftsinstitut (Instituto Colombiano Agropecuario, ICA) und die Bananenvereinigungen ASBAMA (Asociación de Bananeros del Magdalena y La Guajira) und AUGURA (Asociación de Bananeros de Colombia) bringen derweil den Notfallplan voran, um Verdachtsfälle der Präsenz der Krankheit in La Guajira in Angriff zu nehmen, wobei sie ihre Bemühungen an drei Fronten konzentrieren: 1. Intervention auf den Farmen, 2. Kontrollmobilisierung, 3. Aktion in Häfen, Flughäfen und bei Grenzüberquerungen.

Foto © ICA
Foto © ICA

Das ICA hat Drohnen genutzt, um Bananen- und Kochbananenerträge in betroffenen Gebieten zu kontrollieren, um potentiell betroffene Pflanzen zu finden, twitterte die Geschäftsführerin des ICA, Deyanira Barrero León, letzte Woche.

Präventiv- und Kontrollmaßnahmen wurden rigoros ergriffen, um die Produktion von Bananen und Kochbananen zu schützen, Produkte mit hohem Konsum in der Welt und die wirtschaftliche Grundlage von tausenden kolumbianischer Familien, so ICA. Exporte aus Kolumbien werden nicht betroffen sein, da der Pilz kein Risiko für die menschliche Gesundheit darstellt, da er das vaskuläre System der Pflanzen (Stamm und Blätter) angreift, ohne die Früchte zu befallen, teilt das ICA mit.

„Das ICA hat keine menschlichen und technischen Bemühungen ausgelassen, um den Verdacht rechtzeitig zu überprüfen, mehr als 50 Offizielle arbeiten 24 Stunden 7 Tage die Woche daran, die Situation anzugehen. Wir haben die Unterstützung der internationalen Experten aus den Niederlanden, Brasilien und Australien sowie der Organisationen wie Bioverity International“, sagte der Geschäftsführer des ICA, Deyanira Barrero León, der hinzufügte: „Wir fordern alle Erzeuger auf, die Maßnahme der Biosicherheit auf ihren Grundstücken zu verstärken und auf diese Weise die Ausbreitung dieses Pilzes zu verhindern, wenn seine Präsenz belegt ist.“

Quelle: ICA

Veröffentlichungsdatum: 22.07.2019

Schlagwörter

Kolumbien, beseitigt, TR4, Bananenpflanzen, Bio-Bananen