Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

KÖLLA Marktinformation: Trauben aus Brasilien, Peru und Südafrika

20. November 2014

BRASILIEN (2.INFO) - Allgemein: Nach der sehr schlechten Exporterfahrung im letzten Jahr in die USA und nach Europa haben sich viele Produzenten dazu entschlossen, ihre Ware für den internen Markt zu produzieren. Die Weltmeisterschaft und der Glaube an einen besonders guten Absatz mit wesentlich höheren Preisen haben dies unterstützt und zu deutlich reduzierten Exportmengen geführt.

In dieser Woche haben bereits die ersten Produzenten die Exporte an hellen kernlosen Trauben beendet und wir dürfen daher bis Dezember mit einem angespannten Markt rechnen.

Darüber hinaus mussten viele Produzenten ihre Pflanzen auf den nicht mehr ertragreichen Feldern erneuern. Hierbei wurde speziell die Sorte Festival Seedless durch Crimson Seedless ersetzt, da besonders diese Varietät sich eines hohen Konsumverhaltens auf dem lokalen Markt erfreut. In den letzten Wochen haben die leider nicht optimalen klimatischen Bedingungen dazu geführt, dass die Pflanzen einen geringeren Ertrag haben als erwartet.

Kumulierte Exporte bis KW 44 aus Brasilien nach Europa:

2014  953 Container

2013  1715 Container

2012  1750 Container

2011  1883 Container

Im Vergleich zum letzten Jahr erwarten wir ein Minus von 50%.

PERU Allgemein

Wir rechnen mit einer normalen Produktion kernloser Trauben, obwohl diese regional etwas verfrüht exportiert werden. Insgesamt wurde mehr kernlose Ware angebaut, was jedoch nicht die Mindermenge aus Brasilien kompensieren wird. Red Globe werden in den kommenden Wochen auch in unseren 4,5kg Maxima Kartons eintreffen und einen guten Übergang von Europa zu Peru bieten.


SÜDAFRIKA Allgemein

Die kältere Witterung verzögert die Ernte in die KW 46/47. In KW 48 werden voraussichtlich die ersten größeren Verladungen vorgenommen. Sollte es zu keinen Verzögerungen kommen, so wird die erste Ware voraussichtlich ab Mitte Dezember verfügbar sein. Bezüglich der Menge ist keine klare Aussage zu treffen, wobei zwischen 13-18 Mio. Kartons erwartet werden.
Aktuell kann man im kernlosen Bereich aus allen Herkunftsgebieten von einer sehr angespannten Lage sprechen und die aktuell vorherrschenden Preise werden sich in den nächsten Wochen fortsetzen.

Weitere Informationen:
logo duitsefruithandel






www.koella.com


Ansprechpartner

Hamburg: +49 40 30 37 27 ...
Brasilien/Südafrika: -111 / -721
Peru: -232
 

Veröffentlichungsdatum: 20.11.2014

Schlagwörter

KÖLLA, Marktinformation, Trauben, Brasilien, Peru, Südafrika