Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

KÖLLA Marktinfo: Trauben aus Europa

03. Juli 2017

Restbestände an indischer Ware und verstärkte Ausfuhren aus Ägypten drücken aktuell auf die Preise für kernlose und damit auch auf die der kernhaltigen Tafeltrauben. Insgesamt sehen wir für die nächsten 2-3 Wochen keine Erholung, heisst es im aktuellen KÖLLA Marktinformation vom 29.06.2017.

Bildquelle: Shutterstock.com Trauben
Bildquelle: Shutterstock.com

Spanien Allgemein ab KW 28

Die Verfügbarkeiten von kernlosen Trauben ist in diesem Jahr mit unterschiedliche Aussagen belegt. Insgesamt gehen wir von ca. 10-15 % weniger Ware im Verlgeich zu 2016 aus.

Die ersten weißen kernlosen Superior Seedless werden bereits verladen, wobei der Brix Wert noch nicht passen dürfte. Gute Qualitäten sehen wir ab KW 28. Bei den roten und blauen kernlosen Sorten (Rally, Ophelia, Autumn Royal gehen wir in die KW 28-29.

Italien Allgemein

Insgesamt war die Witterung in Italien bisher gut für die Trauben. Störungen gab und gibt es nur durch extrem hohe Temperaturen in kurzen Zeiträumen.

Sizilien seit KW 22

Sizilien ist bereits seit der KW 22 mit kernhaltigen weißen Viktoria und schwarzen Black Magic präsent. 

Die ersten kernlosen Partien sind für Eingang KW 27 geplant. Insgesamt wächst die Traubenproduktion in Sizilien und es wird auf modernsten Plantagen (automatische Belüftung der Gewächshäuser, Regenwasserauffangbecken) gesetzt. Die Produktion der Kernlosen steigt stetig, wobei der relativ niedrige Ertrag die Entwicklung noch bremst. Sizilien etabliert sich wieder als eigenständiges Produktionsgebiet für alle europäischen Märkte.

Apulien / Kernhaltig ab KW 22

In Apulien ist man bisher positiv gestimmt bezüglich der Qualitäten der weißen, blauen und schwarzen kernhaltigen Trauben. Die zu erwartenden Menge liegt ebenfalls auf Vorjahresniveau.

Apulien / Kernlos ab KW 27

Bei den kernlosen weißen Tafeltrauben Sugra one müssen wir von einer 30-40% niedrigeren Ernte ausgehen. Zum einen spricht man von der ungünstige Witterung während der Blütezeit, zum anderen von einer möglichen Alternanz bei Tafeltrauben. Die Erträge liegen überwiegend bei 20-22t anstatt 30-35t pro Hektar. Spätere und neue Sorten sind witterungsbedingt wohl weniger betroffen.

Bei den roten und schwarzen kernlosen frühen Sorten erwarten wir ca. 10-15 % weniger Ware, bei den roten kernlosen Crimson ist allerdings mit sehr viel weniger Ware im Vergleich zu 2016 zu rechnen.

Griechenland ab KW 32/33

Die bisher gute Witterung lässt eine gute bis sehr gute Qualität mit normalen Mengen bei den weißen kernlosen Trauben erwarten.
Die Peleponnes Ware wird je nach Entwicklung des Brix Wertes zwischen dem 10. und 15.August erwartet.
Das Kavalla Gebiet beginnt Ende August.
Die Trauben aus Kreta können aufgrund ihrer überwiegend schwächeren Qualität eher vernachlässigt werden.
Ergänzend werden die roten kernlosen Crimson und die blauen kernarmen Attika aus diesen Gebieten angeboten.
Weiße kernhaltige Trauben aus Griechenland werden immer stärker Richtung Osteuropa vermarktet.

Türkei  ab KW 32

Witterung und Verfügbarkeiten können bisher normal eingestuft werden. Die ersten Verladungen sind für den 10.8. geplant, Freilandware wird dann bis Mitte / Ende September gehandelt und Kühlhausware bis in den November hinein gezogen.

Die neue Sorte Sultan 1 – weiß und kernlos mit einem Brix von ca.: 18-22 und dem 2-3 fachen Kaliber einer normalen Sultana- wird dieses Jahr zum ersten Mal in größeren Mengen verladen. Die Sultan 1 wird in der Provinz Denizli / Gebiet Honaz angebaut.

Ansprechpartner

Gerne beraten wir Sie über unsere Möglichkeiten zu den vielfältigen und neuen Verpackungslösungen aus den verschiedenen Anbaugebieten:

Italien: +49 2131 66 13 100
Spanien: +49 2131 66 13 300
+34 96 353 18 32
Griechenland: +49 89 74 72 14 0
+49 2131 66 13 100
Türkei: +49 89 74 72 14 0

www.koella.com

Quelle: KÖLLA GmbH & Co. KG

Veröffentlichungsdatum: 03.07.2017

Schlagwörter

KÖLLA, Marktinfo, Trauben, Europa