Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kinder pflanzen mit dem Projekt "Unser Schulgarten" der Landgard Stiftung ihr eigenes Obst und Gemüse an

28. Mai 2019

Am Montag, dem 27. Mai 2019, eröffneten Vertreter der Katharinenschule Straelen, Teilstandort Auwel-Holt in Straelen und Landgard-Vorstandsvorsitzender Armin Rehberg für die Landgard Stiftung gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern den neuen Schulgarten.

Foto © Landgard Stiftung
Personen im Bild hinten v.l.: Gemeinsam mit den Mädchen und Jungen der Katharinenschule Straelen, Teilstandort Auwel-Holt eröffneten Mark Ledwig (Vater/Mitglied im Förderverein), Armin Rehberg (Vorstandsvorsitzender der Landgard eG), Thomas Auler (Rektor Katharinenschule Straelen), Anja Laube (Mutter/Mitglied im Förderverein), Matthias Peun (Hausmeister am Standort Auwel-Holt) und Anke Brüx (Mutter/Mitglied im Förderverein) am Montag, dem 27. Mai 2019, den neuen Schulgarten im Rahmen des Projekts „Unser Schulgarten“ der Landgard Stiftung. Foto © Landgard Stiftung

Im Rahmen des Projekts „Unser Schulgarten“ befüllten und bepflanzten die Kinder zusammen mit ihren Lehrern Hochbeete auf dem Schulgelände. In den kommenden Monaten wächst hier auf der Basis eines detaillierten Pflanzplans eine vielseitige Mischung von verschiedenen Obst- und Gemüsesorten sowie Blumen und Kräutern. Die Landgard Stiftung liefert zudem immer wieder Ersatz oder neue Sorten und Material. In praxisorientierten Lehr- und Lernmaterialien erfahren die Kinder mehr über Umwelt und Ernährung und können laufend pflanzen und probieren.

Landgard Schulgarten in der Katharinenschule Straelen, Teilstandort Auwel-Holt in Straelen eröffnet

Rektor Thomas Auler freute sich sehr, dass seine Schule eine von 16 weiteren Grundschulen in Deutschland ist, die jetzt aktuell von der Landgard Stiftung ausgewählt wurden, um an dem Projekt teilzunehmen: „Besonders der kleine, nahezu beschauliche Teilstandort Auwel-Holt der Katharinenschule Straelen zeichnet sich durch seine wunderschöne Lage aus. Umgeben von Feldern der dort ansässigen Gartenbaubetriebe und Gemüsebauern zieht nun durch die Unterstützung der Landgard Stiftung diese Natur live auf unseren Schulhof ein. Die Kinder freuen sich sehr, nun täglich während und außerhalb der Unterrichtszeit ihre Natur mit allen Sinnen miterleben zu können. Von der Pflanzung bis zur Ernte und dem Genuss der Ergebnisse.“ Ein großer Dank ging auch an die weiteren Projektpartner der Landgard Stiftung Hochbeet Huchler, Euflor und Gardena, die die Produkte für den Aufbau und die Pflege des Schulgartens lieferten.

Das Projekt „Unser Schulgarten“ der Landgard Stiftung findet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt. Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender von Landgard, erklärt das Engagement: „Vielen Kindern ist heutzutage nicht mehr bewusst, wo das Obst und Gemüse im Supermarkt herkommt und wie viel Arbeit in der Pflanzenproduktion überhaupt steckt. Beim Anbau und der Pflege des eigenen Schulgartens lernen sie nun 1:1 die heimische Pflanzenwelt kennen – und merken ganz nebenbei, wie lecker frisches Obst und Gemüse schmecken.“ Die Landgard Stiftung setzt sich damit gemeinsam mit der Erzeugergenossenschaft Landgard für gesunde heimische Produkte und Pflanzen ein. Unter schulgarten.landgard.de gibt es mehr Informationen zum Projekt.

Quelle: Landgard Stiftung

Veröffentlichungsdatum: 28.05.2019

Schlagwörter

Kinder, Pflanzen, Projekt, Unser Schulgarten, Landgard Stiftung, Obst und Gemüse