Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kaufland: Der To-Go-Snack als Zeitsparer in der Mittagspause

20. Juli 2018

Kaufland-Umfrage zeigt: Mehr als jeder Dritte wählt regelmäßig To-Go-Produkte als Mahlzeit während der Arbeit. Die Deutschen lieben ihre Pausenzeit und nutzen sie vor allem für eins: Essen. Insbesondere Millennials nutzen verzehrfertige Snacks häufig als mobiles Mittagessen. Denn das spart Zeit.

K-to go steht für schnelle Snacks und unkomplizierten Genuss. Quelle: "obs/Kaufland"
K-to go steht für schnelle Snacks und unkomplizierten Genuss. Quelle: "obs/Kaufland"

Ob Smoothies, Wraps, MSC und ASC zertifiziertes Sushi, Müsli oder Salat - auch in Kauflands Kühlregalen stehen zahlreiche Optionen zur Wahl. Der Lebensmittelhändler launcht mit seiner neuen Eigenmarke K-to go eine Reihe von verzehrfertigen Snacks. "Mit K-to go unterstützen wir unsere Kunden dabei, in jeder Situation, unkompliziert abwechslungsreiche Mahlzeiten zu genießen", erklärt Stefan Bachmann, Geschäftsleiter Eigenmarken bei Kaufland.

"Wir gestalten unser Leben und auch unseren Arbeitsalltag zunehmend individuell und entsprechend flexibel. Gleichzeitig steigt der Druck in unserer leistungsorientierten Gesellschaft. Das geht oft zulasten erholsamer Mahlzeiten mit der Familie, Freunden oder Kollegen", berichtet Swantje Fischenbeck, Expertin bei der Trend- und Innovationsberatung TRENDONE. "Da hier vor allem die Zeit der kritische Faktor ist, kann das Zubereiten einer Mahlzeit oder das Warten in der Kantine zusätzlichen Stress auslösen und so die Pause selbst zum Stressfaktor werden. Verzehrfertige Produkte bieten in vielen unserer Lebenswelten die perfekte Lösung, um Zeit für das Wesentliche zu schaffen und tragen damit zur Erholung bei."

Über ein Viertel der Befragten gibt an, dass sie zwischen 15 und 30 Minuten sparen, wenn sie einen To-Go-Snack anstelle eines Besuchs in der Kantine, im Restaurant oder der Zubereitung eines mitgebrachten Essens von zu Hause wählen - damit bleibt mehr Zeit um die Mahlzeit zu genießen oder die Pause mit anderweitigen Aktivitäten zu füllen. Insbesondere die 18- bis 29-Jährigen setzen auf das mobile Mittagessen. Über die Hälfte genießt regelmäßig verzehrfertige Produkte, sowohl direkt am Arbeitsplatz als auch für die schnelle Mittagspause unterwegs. Einzig die 50- bis 65-Jährigen verbringen die Pausenzeit häufiger mit einem Essen in der Kantine, im Restaurant oder sogar zu Hause als mit verzehrfertigen Snacks. Aber auch als Zwischenmahlzeit punkten die praktischen Produkte: Eine mafowerk-Studie zeigt, dass über die Hälfte der Befragten die Snacks auch einfach so zwischendurch gerne konsumieren.

Quelle: Ots/ Kaufland

Veröffentlichungsdatum: 20.07.2018

Schlagwörter

Kaufland, To-Go-Snack.Zeitsparer, Mittagspause