Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kartoffelmarkt Österreich vor Start der Haupternte ausgeglichen

03. September 2019

Der österreichische Speisekartoffelmarkt präsentiert sich kurz vor dem Start der Haupternte relativ ausgeglichen. Die Angebotsmengen nehmen zwar saisonbedingt stetig zu, viele Landwirte warten aber angesichts der hohen Tagestemperaturen noch mit der Ernte etwas ab. Die bisherigen Rodungen bei den Hauptsorten zeigen sehr heterogene Ergebnisse sowohl in Menge als auch Qualität. 

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Wie das Agrarisches Informationszentrum aiz.info berichtet, wird in Summe mit einer eher unterdurchschnittlichen Brutto-Erntemenge gerechnet. Zudem sind Aussortierungen aufgrund von Drahtwurmbefall, Wachstumsrissen, Zwiewuchs etc. aber auch heuer wieder ein mehr oder minder großes Thema. Die Absatzseite zeigt sich noch sommerlich ruhig, dürfte sich aber mit dem Schulbeginn in Ostösterreich deutlich beleben, teilt die Interessengemeinschaft Erdäpfelbau laut aiz.info mit.

In Niederösterreich und dem Burgenland konnten sich die Erzeugerpreise auf dem Vorwochenniveau behaupten. Zu Wochenbeginn wurden für vorwiegend festkochende Sorten meist 25 Euro/100kg bezahlt. Für festkochende Sorten konnten noch bis zu 30 Euro/100kg erzielt werden. In Oberösterreich blieben die Preise mit 34 Euro/100kg ebenfalls stabil.

Quelle: aiz.info
 

Veröffentlichungsdatum: 03.09.2019

Schlagwörter

Kartoffel, Markt, Österreich, Haupternte