Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kartoffelmarkt Österreich: Preise haben gegenüber der Vorwoche nachgegeben

12. August 2019

Nach der ungewöhnlich stabilen Preissituation in den letzten Wochen kam es mit Monatswechsel zu Preisanpassungen am heimischen Kartoffelmarkt. Die günstigeren Rodebedingungen ließen die Anlieferungen etwas zunehmen. Vermarktet werden aktuell Früh- und Anschlusssorten, wobei die Ernte der ersten Lagersorten ebenfalls kurz bevorsteht, berichtet die Interessengemeinschaft Erdäpfelbau.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Für die Übernahme von Lagersorten müssen diese unbedingt Schalenfestigkeit erreicht haben, so das Agrarisches Informationszentrum aiz.info.

Auf der Absatzseite verlaufen die Geschäfte gleichmäßig auf sommerlich ruhigem Niveau. Insgesamt passen Angebot und Absatz gut zusammen. Durch die feuchteren Bedingungen gibt es derzeit nur vereinzelt Probleme mit Schädlings- oder Krankheitsbefall. Die Preise haben gegenüber der Vorwoche nachgegeben und lagen in Niederösterreich und dem Burgenland zu Wochenbeginn meist bei 32 Euro und für festkochende Sorten bei bis zu 37 Euro/100 kg. In Oberösterreich werden für Frühkartoffeln 37 Euro/100 kg bezahlt.

Quelle: aiz.info
 

Veröffentlichungsdatum: 12.08.2019

Schlagwörter

Kartoffelmarkt, Preise, Kartoffel