Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kartoffelmarkt Österreich: Stetiger Absatz im Inland - Exporte in überschaubaren Mengen

06. Februar 2018

Am österreichischen Erdäpfelmarkt läuft der Inlandsabsatz unaufgeregt auf jahreszeitüblichem Niveau. Die Landwirte versorgen den Markt dabei bedarfsgerecht. Neben dem stetigen Absatz am Heimmarkt sorgen auch die hohen qualitätsbedingten Absortierungen für entsprechend zügige Räumung der Lager, so das Agrarisches Informationszentrum aiz.info.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffeln
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Vermarktung der nicht vertragsgebundenen Ware dürfte daher schon weit fortgeschritten sein. Engpässe zum Saisonende werden aus heutiger Sicht aber keine erwartet. Keine Besserung gibt es vom Exportmarkt zu berichten. Abschlüsse sind hier weiterhin nur auf niedrigem Preisniveau und in überschaubaren Mengen möglich, teilt die Interessengemeinschaft Erdäpfelbau lait aiz.info  mit.

Die Erzeugerpreise liegen im Inland stabil auf dem Vorwochenniveau. In Niederösterreich werden für mittelfallende Ware meist 22 bis 25 Euro/100 kg bezahlt. Übergrößen werden generell mit 20 Euro/100 kg abgegolten. Für drahtwurmfreie, kleinpackungsfähige Premiumware mit AMA-Gütesiegel sind bis zu 26 Euro/100 kg zu erzielen. Für exportbestimmte Ware ohne AMA-Gütesiegel liegen die Erzeugerpreise regional auch deutlich tiefer.

Quelle: aiz.info
 

Veröffentlichungsdatum: 06.02.2018

Schlagwörter

Kartoffelmarkt, Absatz, Inland, Exporte, Mengen