Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kartoffelmarkt Österreich: Steigende Erzeugerpreise zu Jahresbeginn

14. Januar 2019

Der österreichische Erdäpfelmarkt startet mit steigenden Erzeugerpreisen ins neue Jahr. Mit den Umsätzen rund um den Jahreswechsel war man im Lebensmitteleinzelhandel überaus zufrieden. Im Januar dürften sich die Absatzzahlen dann traditionell auf niedrigem Niveau einpendeln, so das Agrarisches Informationszentrum aiz.info. 

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffel
Bildquelle: Shutterstock.com

Hohe Aussortierungen beschleunigen Lagerabbau

Die Händler werden von den Landwirten weiterhin bedarfsgerecht mit Ware versorgt. Dabei haben sich die höheren Preise positiv auf die Abgabebereitschaft der Landwirte ausgewirkt, berichtet die Interessengemeinschaft Erdäpfelbau. Aber auch Qualitätsprobleme und die damit verbundenen hohen Aussortierungen stehen unverändert auf der Tagesordnung.

Die Lagervorräte schwinden entsprechend rasch, vor allem das Angebot an vorwiegend festkochenden Sorten ist bereits überschaubar. In Niederösterreich werden Speisekartoffeln derzeit meist um 25 Euro/100 kg übernommen. Für drahtwurmfreie, kleinpackungsfähige Premiumware mit AMA-Gütesiegel sind bis zu 29 Euro zu erzielen. In Oberösterreich wurden zuletzt bis zu 27 Euro/100 kg bezahlt.

Quelle: aiz.info
 

Veröffentlichungsdatum: 14.01.2019

Schlagwörter

Kartoffelmarkt, Erzeugerpreise