Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kartoffelmarkt Österreich: Lagerabbau schreitet im Inland rasch voran

27. Februar 2019

Die Vermarktung der österreichischen Speisekartoffeln schreitet rasch voran. Selten wurde so früh über das Ende der Vermarktung von Speiseware aus der Vorjahresernte nachgedacht wie heuer. Die Termine, an denen die Läger geleert sind, werden in den letzten Wochen immer weiter nach vorne gezogen, so das Agrarisches Informationszentrum aiz.info.

Bildquelle: Shutterstock.com Kattoffeln
Bildquelle: Shutterstock.com

Die ersten Händler haben in dieser Woche ihre Vermarktung bereits abgeschlossen. Bei den meisten Händlern dürfte es dann Ende März ebenfalls soweit sein, berichtet die Interessengemeinschaft Erdäpfelbau. Der Hauptgrund für den raschen Lagerabbau liegt in den hohen qualitätsbedingten Aussortierungen. Der Absatz im Lebensmitteleinzelhandel zeigt sich dagegen stetig auf saisonüblich ruhigem Niveau.

Die Erzeugerpreise werden meist auf dem Vorwochenniveau unverändert fortgeschrieben. In Niederösterreich werden Speisekartoffeln weiterhin um 25 Euro/100 kg übernommen. Für drahtwurmfreie, kleinpackungsfähige Premiumware mit AMA-Gütesiegel sind bis zu 30 Euro zu erzielen. In Oberösterreich wurden die Preise in der letzten Woche auf bis zu 29 Euro/100 kg angehoben.

Quelle: aiz.info
 

Veröffentlichungsdatum: 27.02.2019

Schlagwörter

Kartoffelmarkt, Lagerabbau