Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kartoffelerträge in Mecklenburg-Vorpommern erheblich gesunken

18. Dezember 2018

Auf Grund der Trockenheit 2018 lag die Erntemenge bei Kartoffeln 13 Prozent unter dem langjährigen Durchschnitt der Jahre 2012 bis 2017, teilte das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern mit. Kartoffeln wurden im Jahr 2018 auf einer Fläche von 12 400 Hektar angebaut. Dabei wurde eine Erntemenge von 396 600 Tonnen erzielt.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffeln
Bildquelle: Shutterstock.com

Diese Menge liegt wegen der Trockenheit in diesem Jahr 13 Prozent unter dem langjährigen Durchschnitt der letzten sechs Jahre (453 400 Tonnen). Das bedeutet, dass in diesem Jahr in Mecklenburg-Vorpommern ein Ertrag von 320 Dezitonnen pro Hektar erzielt wurde, das sind 16 Prozent weniger als der durchschnittliche Ertrag der letzten sechs Jahre.

Quelle: Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern

Veröffentlichungsdatum: 18.12.2018

Schlagwörter

Kartoffelerträge, Mecklenburg-Vorpommern, Statistik