Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Kanada und China erste nichteuropäische Märkte für spanisches Obst und Gemüse

08. Juli 2019

Der spanische Export von Obst und Gemüse an nichteuropäische Länder ist in dem ersten Quartal 2019 um 16% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres auf 210 Millionen EUR angewachsen, bedingt durch das Wachstum von Kanada und China.

Bildquelle: Shutterstock.com Obst Gemuese
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Export von Obst und Gemüse nach Kanada stand in diesem Zeitraum bei 34,5 Millionen EUR, 4% mehr als in den gleichen Monaten 2018, womit es sich als das erste nichteuropäische Ziel des spanischen Sektors festigte. 2018 war Kanada auch das erste nichteuropäische Ziel für spanische Exporte, die sich auf 36% gegenüber 2017 beliefen und 93,4 Millionen EUR ergaben. Das wurde von dem Globalen Wirtschafts- und Handelsabkommen zwischen der EU und Kanada (vorläufig am 21. September 2017) vorangetrieben, das die Zölle beseitigt, die für 98% der Produkte gelten, die die EU mit Kanada handelt.

China war das zweite außereuropäische Ziel mit 29,1 Millionen EUR, 15% mehr als in dem gleichen Zeitraum 2018. An dritter Stelle waren die USA infolge des starken Wachstums der Exporte um 80%, die sich auf 22,1 Millionen EUR beliefen.

Die Länder der Arabischen Halbinsel sind das vierte nichteuropäische Ziel des spanischen Sektors mit Exporten im Wert von 18,3 Millionen EUR in dem Fall der Vereinigten Arabischen Emirate (+4% gegenüber 2018) und einer Gesamtsumme von 17,5 Millionen EUR in dem Fall von Saudi-Arabien, 31% mehr gemäß den Daten von dem Amt für Zölle und Verbrauchsteuern, die FEPEX aufbereitet hat.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 08.07.2019

Schlagwörter

Kanada, China, nichteuropäisch, Markt, Obst und Gemüse