Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Italiens Kiwi-Produktion kehrte 2018 auf normale Niveaus zurück

02. August 2019

Italien ist ein weltweit führender Kiwi-Erzeuger. Den neusten Zahlen von dem italienischen Servicezentrum Obst und Gemüse (CSO Italy) zufolge wird die Kiwi-Produktion von Italien in dem Handelsjahr 2018/19 den Erwartungen nach auf normale Niveaus zurückkehren (435.175 Tonnen) nach einer geringeren Produktionssaison (369.096 Tonnen) in dem Handelsjahr 2017/18.

Bildquelle: Shutterstock.com Kiwi
Bildquelle: Shutterstock.com

Wie in einem Bericht des Global Agricultural Information Network (GAIN)-Report des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA) berichtet wird, sollen grüne Sorten 373.475 Tonnen erreichen, 13% mehr als 2017/18, aber 16% unter dem jährlichen Durchschnitt von 2014-17 infolge des Schadens, der durch Wurzelasphyxia, die bakterielle Krankheit Psa und die braune marmorierte Baumwanze verursacht wird.

Es wird erwartet, dass gelbe Sorten einen Anstieg von 64% (61.700 Tonnen) gegenüber der Vorsaison (37.517 Tonnen) infolge neuer Plantagen verzeichnen, die in das System eintreten, vor allem in Latium und Venetien.

Italiens Kiwi-Fläche 2018/19 von 25.220 ha soll gegenüber 2017/18 um 2% wachsen. Das kommt durch einen Anstieg der Fläche um 40% für gelbe Sorten (2.860 ha), ein Ausgleich für eine Flächenabnahme von 2% für grüne Sorten (22.360 ha), vor allem in Piemont (-6%), Latium (-4%) und Venetien (-3%).

Rund 73% der nationalen Kiwi-Produktion werden exportiert, 20% werden im Inland konsumiert und 7% gehen an die Industrie. Der Handelskalender erstreckt sich von November bis Mai.

Quelle: USDA FAS GAIN reports

Veröffentlichungsdatum: 02.08.2019

Schlagwörter

Italien, Kiwi, Produktion, Niveau