Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Italienische Apfelerzeuger-Vereinigung Assomela korrigiert Vorhersage nach unten

25. November 2019

Am 13. November prüfte das Marketingkomitee von Assomela die Produktionssituation der Saison 2019/20 bezüglich Menge und Qualität. Obwohl die Transferzahlen noch nicht endgültig sind, insbesondere für bestimmte Produktionsgebiete und für Spätsorten, zeigt der Vergleich mit den wichtigsten Erzeugern eine weitere Abnahme der Produktion gegenüber 2.194.000 Tonnen an, Vorhersage für August.

Bildquelle: Shutterstock.com Apfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Die Verringerung kommt vor allem durch besondere klimatische Bedingungen im Frühling-Sommer 2019, die die Größe der Früchte stark beeinflussten, die sich als kleiner als erwartet zeigte. Das schuf einige Ungleichgewichte, auch bei der Verfügbarkeit für die Hauptmärkte. Zudem wurde in einigen Produktionsgegenden der Schaden durch die nun immer weiter vordringende Präsenz der asiatischen Wanze verursacht, die den Anteil vermarktbarer Waren verringert hat, die auf dem Markt platziert werden können.

Der Effekt dieser Faktoren hat somit eine messbare Auswirkung auf die Menge der Äpfel, die für den Frischmarkt bestimmt sind, wobei der Anteil nicht über 1,8 Millionen Tonnen liegen sollte, eine der kleinsten Mengen der letzten Dekade.

Von einem organoleptischen Gesichtspunkt aus ist das Produkt gut strukturiert und für eine gute Aufbewahrung geeignet, was die übliche Handelsprogrammplanung ermöglicht.

Im Rahmen der EU wird gerade ein Produktionsniveau von rund 10.500.000 Tonnen bestätigt, eine Abnahme von 20% gegenüber dem Rekord von über 13.200.000 Tonnen im Herbst 2018.

Auf dieser Basis startete der Markt ziemlich lebhaft in den November, vor allem bezüglich der Mengen, und konnte die nächsten aufwärts steigenden Änderungen der Preise unterstützen, sogar für die kleineren Größen, die bei einigen Sorten einen wichtigen Anteil an den vermarktbaren Produkten ausmachen.

Quelle: Assomela

Veröffentlichungsdatum: 25.11.2019

Schlagwörter

Italien, Apfel, Erzeuger Vereinigung, Vorhersage, ASSOMELA