Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Italien: Import türkischer Haselnüsse 18% gestiegen

15. Oktober 2019

Coldiretti betont, dass der Import von Haselnüssen aus der Türkei nach Italien 2018 um 18% auf insgesamt 31,5 Millionen kg gestiegen ist, so ISTAT zufolge, trotz der zahlreichen Warnungen aufgrund der hohen Niveaus von karzinogenen Aflatoxinen. Das wurde von dem Präsidenten der italienischen Vereinigung Coldiretti, Ettore Prandini, berichtet, als er das Misslingen der Verhandlungen über das Unternehmen Pernigotti kommentierte.

Bildquelle: Shutterstock.com Haselnuesse
Bildquelle: Shutterstock.com

Pernigotti ist die Gruppe, die weltweit für das Gianduiotti-Nougat (mit Haselnüssen) bekannt ist. Prandini erinnert daran, dass die türkische Gruppe Toksoz der größte Erzeuger von Haselnüssen der Welt ist, außer dass sie die Marke 2013 erworben haben.

Prandini sagte: „Es ist das Ergebnis des teuflischen Kreises der Delokalisierung, die mit der Übernahme von historischen „Made in Italy“-Marken beginnt und mit der Verschiebung von Versorgungsquellen landwirtschaftlicher Rohmaterialien ins Ausland weitergeht und mit der Schließung der Betriebe endet, was Auswirkungen auf die Beschäftigung und die nationale Wirtschaft von dem Feld bis auf den Tisch hat.“

Prandini betonte, dass „Italien sein eigenes Agrarlebensmittelerbe verteidigen muss, das drei historische „Made in Italy“-Lebensmittelmarken von vier in ausländische Hände gebracht hat. Somit besteht der Bedarf, dem Markt den Mehrwert der Transparenz mit der Verpflichtung zu bringen, auf der Kennzeichnung den Ursprung all jener Lebensmittel anzugeben, die noch „anonym“ sind, angefangen bei den weiterverarbeiteten, wie in dem Fall der Haselnüsse, die in der Süßwarnindustrie verwendet werden“, sagte der Präsident von Coldiretti abschließend.

Quelle: Coldiretti

Veröffentlichungsdatum: 15.10.2019

Schlagwörter

Italien, Import, Türkei, Haselnüsse