Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Italien: Hafen von Triest unterstützt "Banana4growth"-Projekt

07. Dezember 2018

In den letzten Tagen wurde eine Lieferung von 22 Tonnen Bananen abgeladen, die aus Indien kommen und an 51.000 arme Menschen in den Regionen Friuli Venezio Giulia und Venetien verteilt werden sollen. Die Initiative, die am 3. Dezember, in Pasian di Prato präsentiert wurde, kommt von „Banana4growth“, ein Projekt der Entwicklungszusammenarbeit.

Bildquelle: Shutterstock.com Bananen
Bildquelle: Shutterstock.com

Das „Banana4growth“-Projekt wird mit regionalen Finanzmitteln mitfinanziert, wo die Sea Port System Authority Adriatico Orientale ein führender Partner neben der Universität von Udine, der Universität von Tamil Nadu und der Tamil Nadu Banana Producers Association ist, unterstützt von dem Unternehmen Avieko Trading GmbH.

Die erste Ladung Bananen kam in Triest an und ihre Qualität war ausgezeichnet und zur Vermarktung geeignet. Da es eine Pilotsendung ist, hat die System Authority die Spende an die Food Bank Association (Tafel) von Friuli Venezia Giulia unterstützt, die sie verteilen wird.

Mit einem Gesamtbudget von 150.000 EUR, wovon 90.000 von der Region Fiuli Venezia Giulia finanziert werden, will „Banana4growth“ den Bananenerzeugern von Tamil Nadu, ein Staat in Südindien, bei der Realisierung von moderneren Produktions- und Transportprozessen helfen, die für die Qualitäts- und Pünktlichkeitsstandards geeignet sind, die von ausländischen Märkten gefordert werden, wodurch die wirtschaftliche Entwicklung dieser Gebiete beschleunigt wird.

Indien ist der führende Bananenerzeuger der Welt. Allerdings können die Bananen wegen der Produktions- und Transportmethoden nicht ins Ausland verkauft werden.

Quelle: Sea Port System Authority Adriatico Orientale

Veröffentlichungsdatum: 07.12.2018

Schlagwörter

Italien, Hafen, Triest, Banana4growth, Projekt