Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Italien: Frost wirkt sich negativ auf Verfügbarkeit und Preise von Obst und Gemüse aus

17. Januar 2019

Coldiretti, die italienische Vereinigung der Erzeuger, betont, dass bei Wiederöffnung der Märkte die Auswirkungen von Kälte und Schnee in den Regalen der Läden und Supermärkte zu spüren sind. Einige Produkte fehlen und andere haben erhöhte Preise.

Bildquelle: Shutterstock.com broccoli
Bildquelle: Shutterstock.com

Das Angebot auf Freilandflächen und sogar in Gewächshäusern wurde verringert, insbesondere in Zentral- und Süditalien, aber die Schwierigkeiten betreffen auch den Rest von Europa und dem Mittelmeerraum mit folgenden Preisbelastungen in dem Einkaufswagen.

Auf den Feldern gibt es ein Rennen gegen die Uhr, um die Produktionen zu ernten, die vor dem Frost gerettet wurden, sagte Coldiretti weiter. Das anormale Klima verringerte die Ernte auch in Marokko, Ägypten, der Türkei, den Niederlanden und Spanien, wo in Murcia, das die europäischen Märkte traditionell beliefert, mindestens 300 ha Artischocken, Salat und Brokkoli vernichtet wurden, berichtet Coldiretti.

Unter diesen Bedingungen ist es notwendig sicherzustellen, dass bei der schweren Krise, die die Erzeuger traf, keine gefährlichen Spekulationen aufkommen, die sich negativ auf Erzeuger und Verbraucher auswirken. Deshalb rät Coldiretti den Verbrauchern, die Kosten zu optimieren und wertvolle Lebensmittel nicht aufzugeben, trotz des Schadens, der durch das schlechte Wetter verursacht wurde. Sie sollen auf den nationalen Ursprung achten, lokale Produkte kaufen, direkt von den Erzeugern in den Märkten oder auf der Farm kaufen und brauchen nicht notwendigerweise nach perfekten Früchten zu suchen, sagte Coldiretti abschließend.

Quelle: Coldiretti

Veröffentlichungsdatum: 17.01.2019

Schlagwörter

Italien, Frost, Verfügbarkeit, Preise, Obst und Gemüse