Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Italien: Ertragsverlust infolge von Naturkatastrophen auf 14 Milliarden EUR geschätzt

26. Juni 2019

Dieses Jahr wurden in Italien 124 gewaltige Hagelstürme entdeckt, die fast dem Doppelten von dem entsprechen, was in dem gleichen Zeitraum letztes Jahr verzeichnet wurde (+88%). Das ergibt sich aus einer Analyse von Coldiretti, die anlässlich der Störungen durchgeführt wurde, die Nord-Italien treffen, wobei auch außergewöhnlicher Hagel in den Städten Mailand und Turin gefallen ist, der schweren Schaden hinterließ.

Bildquelle: Shutterstock.com hAgel
Bildquelle: Shutterstock.com

Coldiretti betont, dass Hagel das Ereignis ist, das von den Erzeugern auf dem Land zu dieser Zeit am meisten gefürchtet wird, weil die Körner auf das Gemüse und die Plantagen fallen, die zur Ernte bereit sind, was irreparablen Schaden für die Erträge verursacht, wodurch ein ganzes Jahr verpufft.

Die Rückkehr der Gewitterstürme, die die nördlichen Felder trafen, verschärfte die dramatische Schadensbilanz auf dem Land nach einem verrückten Frühling noch, erklärt Coldiretti. Das sind die Auswirkungen einer Tendenz zur Tropicalisierung, die sich mit einer größeren Häufigkeit an Extremwetterereignissen, größeren Hagelkörnern, saisonalen Verschiebungen und Wasserbomben manifestiert, deren Auswirkungen immer verheerender werden, sagte Coldiretti abschließend.

Quelle: Coldiretti

Veröffentlichungsdatum: 26.06.2019

Schlagwörter

Italien, Ertragsverlust, Naturkatastrophen, Milliarden