Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Italien: Emilia-Romagna erlebt Karotten-Krise

20. September 2017

Ein typisches Produkt in der Region Emilia-Romagna ist die Karotte, ein hervorragendes Produkt in der Gegend Ferrara. Von den insgesamt 2.062 ha Karotten, die in Emilia-Romagna 2017 angebaut wurden, kommen 98%, was 2.022 ha entspricht, aus dem Anbau in der Provinz Ferrara, insbesondere aus den Gemeinden Mesola und Codigoro, wie die Vereinigung Confagricoltura aus Ferrara erklärt, berichtete corriereortofrutticolo.it.

Bildquelle: Shutterstock.com Karotten
Bildquelle: Shutterstock.com

Allerdings macht dieser bedeutende Gartenbauertrag wegen der hohen Produktion und Exportkosten eine ernste Krise durch. Somit erschwert sich die Situation dieses Jahr, denn die Erzeuger hofften auf einen wachsenden und lohnenden Markt nach einem schweren und negativen 2016. Die Produktionskosten liegen bei über 4.000 EUR pro ha, augenommen Arbeitskosten und Landpacht, aber zwei Jahre in Folge gab es eine negative Leistung mit furchtbaren Preisen pro Einheit. 

Quelle: corriereortofrutticolo.it

Veröffentlichungsdatum: 20.09.2017

Schlagwörter

Emilia-Romagna, Karotten