Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Italien: Der weltweite Kiwi-Gipfel IKO in Turin

13. September 2019

In Piemont fand das internationale Treffen der wichtigen Kiwis erzeugenden Länder statt. Die 38. Ausgabe der Versammlung der International Kiwifruit Organization (IKO) fand vom 8. bis 11. September, in Turin, satt, die weltweite Vereinigung, die die Erzeuger und Exporteure von Kiwis repräsentiert.

Italienische Delegation auf IKO von letztem Jahr. Foto © CSO Italy
Italienische Delegation auf IKO von letztem Jahr. Foto © CSO Italy

Die Delegierten aus Italien, Frankreich, Griechenland, Spanien, Portugal, Kalifornien, Neuseeland und Chile werden sich, wie Elisa Macchi, Direktorin des CSO Italy, der Organisator dieser italienischen Ausgabe, erklärte, für eine dreitägige Analyse und in die Tiefe gehende Studie über den Trend der Saison 2018/19, die Vorhersage des anstehenden Starts der Saison der Nordhemisphäre, die Bewertung der Pflanzenschutzprobleme und Werbeaktivitäten versammeln.

Piemont ist mit 17% der Gesamtmengen die drittgrößte Kiwis erzeugende Region in Italien, wiederum das drittgrößte Erzeugerland der Welt (nach China und Neuseeland) und das erste in Europa mit jährlichen Mengen, die jüngst rund 400.000 Tonnen erreichten. Nach der Erfahrung in Bordeaux letztes Jahr werden Vertreter des IKO die Möglichkeit haben, eine Gegend von primärer Wichtigkeit für die Produktion von Kiwis zu besuchen, die auch für ihren besonderen Wein bekannt ist, während der Touren, die von CSO Italy in Langhe am Ende des zweiten Tages organisiert wurden, der in dem Hotel Turin stattfand. Schließlich wird der Besuch in Reggia di Venaria den italienischen Trip der IKO abschließen. 

Quelle: CSO Italy

Veröffentlichungsdatum: 13.09.2019

Schlagwörter

Italien, Kiwi, Gipfel, IKO, Turin