Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Italien - Coldiretti: Stürme verursachen Katastrophe und Millionenschäden für Landwirtschaft

15. Juli 2019

Der Sturm, der in der Landwirtschaft durch die letzte heftige Welle schlechten Wetters verursacht wurde und die gesamte Halbinsel durchzog, entwurzelte Pflanzen, brachte Gewächshäuser zum Umstürzen, machte Früchte wie Pfirsiche, Äpfel und Kiwis, Melonen Tomaten und Kartoffeln zunichte, aber verursachte auch Überflutungen von Feldern durch die starken Stürme, Tornados und kräftige Gewitterstürme begleitet von verheerendem Hagel.

Bildquelle: Shutterstock.com Schaden
Bildquelle: Shutterstock.com

Das ergibst sich aus der ersten Übersicht, die Coldiretti bezüglich der Auswirkungen der Stürme durchführte, die das Land trafen, wobei die Notwendigkeit besteht, das Verfahren zur Beantragung eines Katastrophenzustands zu starten.

Coldiretti betont, dass Hagel von Apulien bis Molise, von Abruzzen bis Marche und von der Toskana bis Umbrien und Emilia-Romagna bis Venetien auf dem Land eine Flickenteppich hinterließ, wo Körner mit sehr anomalen Dimensionen Schäden verursachten. Ein ganzes Jahr Arbeit mit den Erträgen auf den Feldern zunichte, wobei sich die Kosten auf über 14 Milliarden EUR in einer Dekade belaufen, schreibt Coldiretti.

Hinzu kommt, dass in Sizilien die Felder durch die heißen und trockenen Bedingungen von Flammen verschlugen wurden und zu Evakuierungen auf dem Land zwangen, wo die Erträge und das Vieh in Gefahr gerieten, hieß es in dem Bericht. Das sind die Auswirkungen der Tropikalisierung, die das Klima in Italien mit einer größeren Häufigkeit von heftigen Manifestationen verursacht, darunter Verluste in der nationalen Landwirtschaftsproduktion und Schäden an Gebäuden und Infrastruktur auf dem Land, sagte Coldiretti abschließend.

Quelle: Coldiretti

Veröffentlichungsdatum: 15.07.2019

Schlagwörter

Italien, Coldiretti, Stürme, Katastrophe, Millionenschäden, Landwirtschaft