Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Israel: Medjool-Datteln – die Entwicklung des nächsten großen Exportproduktes

12. März 2019

Nach dem Erfolg von Bamba in den USA versucht der scheidende CEO von Osem, Itzik Saig, Majhoul (Medjool)-Datteln als einen der erfolgreichsten und lukrativsten Exporte Israels nach der Avocado weltweit zu entwickeln, wie ynetnews.com berichtet. 

Bildquelle: Shutterstock.com Dattel
Bildquelle: Shutterstock.com

Aktuell wird Kapital von Investoren aufgebracht, darunter der ehemalige CEO von Coca Cola, Ronnie Kobrovsky. Das Team, das an der Initiative arbeitet, beabsichtigt, Dattelplantagen in dem Jordan-Tal zu erwerben und an dem gesamten Produktionsprozess beteiligt zu sein, von dem Anbau und der Sortierung bis zur Verpackung und Vermarktung. Das Team wird in fortschrittliche Ausrüstung und Daten investieren, die notwendig sind, um die Erträge zu steigern.

Die Majhoul-Datttel ist als eine der gefragtesten und fleischigsten Datteln bekannt. Infolge des einzigartigen Klimas in dem Jordan-Tal und der Arava-Region kontrolliert Israel 65% des Majhoul-Marktes der Welt. Während in der Vergangenheit die Erzeuger dort Paprika angebaut und exportiert haben, gibt die Regierung nun, nach einem Abschwung in diesem Markt, 100 Millionen NIS (24.56 Mill. EUR)  als Anreiz für die Erzeuger, um stattdessen auf den Anbau von Datteln umzustellen, heißt es.

Die weltweite Nachfrage nach der Frucht hat stetig zugenommen und ihre Produktion ist in den letzten zwei Dekaden um 66% gewachsen. Israel alleine erzeugt rund 40.000 Tonnen Datteln jährlich, ein Anstieg von 70% gegenüber der letzten Dekade, und der Sektor hat Aufwind.

Quelle: ynetnews.com  

Veröffentlichungsdatum: 12.03.2019

Schlagwörter

Israel, Medjool, Datteln, entwicklung, Exportprodukt