Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Internationale Grüne Woche Berlin 2018: Bärenstarke Doppelrolle für Bulgarien

02. Juni 2017

Bulgariens Landwirtschaft verspricht sich durch die Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft Anfang 2018 und die Rolle als Partnerland der kommenden Internationalen Grünen Woche Berlin (19.-28.1.) wertvolle Impulse im Agrarsektor. Darauf hat der neue Minister für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten, Rumen Porozhanov, in Sofia hingewiesen.

Foto Quellen: "obs/Messe Berlin GmbH/Messe Berlin / Volkmar Otto"
Lars Jaeger (links), Projektleiter der Internationalen Grünen Woche bei der Messe Berlin, überreichte Bulgariens Landwirtschaftsminister Rumen Porozhanov einen Berliner "Buddy Bären", als Symbol eines bärenstarken Auftritts des Partnerlandes auf der traditionsreichsten und besucherstärksten Messe der Hauptstadt im Januar 2018 in Berlin. Quellen: "obs/Messe Berlin GmbH/Messe Berlin / Volkmar Otto"

Bei einem Treffen mit deutschen Journalisten betonte der Politiker, die bulgarischen Landwirte setzen große Erwartungen in die mit 2,4 Milliarden Euro aus EU-Fördermitteln unterstützte Entwicklung des ländlichen Raumes und die Präsentation ihrer Produkte auf der Agrar-Leitmesse in Berlin.

Porozhanov, der seit drei Wochen im Amt ist, unterrichtete die deutschen Journalisten zu Beginn einer Informationsreise durch Bulgarien über die aktuelle Situation der Landwirtschaft. "Bulgarien wird auf der Grünen Woche 2018 neben der Kultur und Geschichte des Landes vor allem die Erfolge der Landwirtschaft und der bulgarischen Küche vorstellen. In Berlin werden beispielsweise landestypische Spitzenerzeugnisse wie Weine und Milchprodukte, Obst und Gemüse sowie Variationen von Rosenöl präsentiert", erläuterte der Minister.

Quelle: Messe Berlin

Veröffentlichungsdatum: 02.06.2017

Schlagwörter

Internationale Grüne Woche, Berlin, Bärenstark, Bulgarien, Messe