Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Indische Nüsse verzeichnen kräftigen Verlust bei Marktanteil

29. Mai 2018

In Indien stellten die in dem Walnusssektor Tätigen fest, dass die Nachfrage nach inländischen Produkten in den letzten fünf Jahren zugunsten von importierten Erzeugnissen kräftig abgenommen hat. Die aktuelle Situation kommt zu einem Teil durch einen übermäßigen Fluss an Importen (Chile, USA, Mexiko), aber auch durch den Mangel an Organisation des Sektors und an Vermarktungssynergien.

Bildquelle: Shutterstock.com Walnuss
Bildquelle: Shutterstock.com

Der Staat Jammu & Kashmir (J & K) erzeugt rund 266.000 Tonnen Nüsse pro Jahr, was fast 98% der gesamten indischen Produktion an getrockneten Früchten sind. Aktuell begegnet der Sektor einer gefährlichen Situation mit einem kräftigen Rückgang der Nachfrage in Indien und im Ausland. „Es ist die einzige Bio-Frucht in Kashmir, aber wer weiß?“, beklagte ein in dem Sektor Tätiger.

In dem Inlandmarkt erlebten die Erzeuger in 4-5 Jahren Preisabnahmen um 30 bis 50%. Bei den Exporten sanken die Mengen von 3.292 Tonnen 2015/16 auf 2.191 Tonnen 2016/17.

Quelle: fructidor.com/kashmirmonitor.in

Veröffentlichungsdatum: 29.05.2018

Schlagwörter

Indien, Nüsse, Marktanteil