Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Indien verlangt höhere Zölle für US-Importe wie Äpfel und Mandeln

18. Juni 2019

Indien verhängt nun höhere Tarife für 28 US-Produkte, darunter Äpfel, Mandeln und Walnüsse. Dieser Schritt wird als Vergeltungsakt angesehen. Die neuen Zölle im Wert von 240 Millionen USD Waren traten am Sonntag, dem 16. Juni, in Kraft und beinhalten Steuern von bis zu 70%, so berichtet usatoday.com.

Bildquelle: Shutterstock.com Obst nuesse
Bildquelle: Shutterstock.com

Dem Bericht zufolge zeigen Daten von dem Landwirtschaftsministerium, dass Indien der größte Käufer von Mandeln der Nation ist, da es 543 Millionen USD für mehr als die Hälfte der Importe zahlt. Es ist auch der zweitgrößte Käufer von Äpfeln der Nation, da es 2018 im Wert von 156 Millionen USD kaufte.

Anfang Juni gab Präsident Donald Trump bekannt, Indien würde seine mit dem Land vereinbarten Handelsprivilegien als Begünstigter des Generalized System of Preferences verlieren. Am Samstag änderte Indien eine vorhergehende Verordnung „um die Verhängung von Vergeltungszöllen für 28 besondere Waren einzuführen, die aus den USA stammen oder von dort exportiert werden“, so eine Regierungsmitteilung.

Quelle: www.usatoday.com/story/

Veröffentlichungsdatum: 18.06.2019

Schlagwörter

Indien, Zölle, US, Importe, Apfel, Mandeln