Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

In zwei Jahren wird der Süden von Peru zwei moderne Häfen für die Exportsteigerung haben

18. Juli 2017

Die Regionalregierung überprüfte die wichtigsten Infrastrukturprojekte in ihrer Region, wie die Häfen von Pisco und Marcona, den Transfer des Pampas River (Fluss) und Energieversorgung, was sich auf die Entwicklung der landwirtschaftlichen Industrie auswirken wird.

Bildquelle: Shutterstock.com Avocado
Bildquelle: Shutterstock.com

Laut Agraria.pe erklärte dies der Regionalgouverneur von Ica, Fernando Cillóniz, während der Eröffnung des Internationalen Agro-Siagro-Symposiums, das bis 14. Juli in dieser Stadt des Landes stattfand.

Zu den hervorgehobenen anstehenden Arbeiten gehört die Modernisierung des Hafens von Pisco, ein Projekt, das, anders als der Flughafen von Chinchero in Cusco, viel Unterstützung von den Bürgern bekommt und große Einsparungen für die Exporteure bedeuten wird.

„Die Konzessionsinhaber erzählen uns, dass wir in zwei Jahren einen sehr mondernen Hafen haben werden, der den ganzen Süden, Arequipa und Ica, dazu bringen wird, ihre Fracht in Pisco anstatt Callao zu verschiffen, der ein überfüllter, unsicherer, gefährlicher, ineffizienter und unbeqemer Hafen ist. Es ist die Rede von 400 bis 500 Dollar pro Container bei einem Erstservice, sodass wir uns freuen, was in Sachen Hafen kommt“, sagte er Berichten zufolge.

Zu diesem Projekt kommt der Megahafen von Marcona hinzu, der dreimal größer als jener von Pisco sein wird und von dem Bergbauunternehmen Shougang entwickelt wird, das seine Eisenproduktion für das Jahr verdoppeln will. Der Regionalgouverneur von Ica sagte Berichten zufolge, dass der Hafen von Bergarbeitern mit ihren Ressourcen gebaut werden wird, „aber er wird vielseitig sein, auch Container mit allen Arten von Handelswaren werden verschifft.“ Somit wird Ica, Peru, zwei große Häfen haben, Pisco und einen anderen noch größeren in Marcona, die alle innerhalb von zwei Jahren fertig sein werden, sagte er.

Quelle: agraria.pe 

Veröffentlichungsdatum: 18.07.2017

Schlagwörter

Peru, Häfen, Exportsteigerung