Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

In den Niederlanden sind immer mehr nachhaltige Lebensmittel in den Einkaufskörben

06. Oktober 2017

Der Trend, nachhaltiger zu essen, geht ununterbrochen weiter. Das siebente Jahr in Folge gibt es eine kräftige Zunahme des Konsums von nachhaltigen Produkten. 2016 kauften die Verbraucher tier- und umweltfreundliche Lebensmittel für 3,8 Milliarden Euro.

Bildquelle: Shutterstock.com Einkauf
Bildquelle: Shutterstock.com

Das sind 26% mehr als das Jahr davor. Der Marktanteil hat im Laufe eines Jahres von 8 auf 10% zugenommen, während es 2010 nur 3,5% waren. Das wird durch den Monitor für Nachhaltige Lebensmittel 2016 belegt, auf dessen Grundlage der Wirtschaftsminister Kamp das Unterhaus des niederländischen Parlaments informierte.

In Supermärkten und Läden "on-the-go" war das Wachstum mit jeweils 36% und 42% am größten. Das ergibt sich dadurch, dass die Unternehmen mehr nachhaltige Produkte anbieten, sodass ihre Kunden sich häufiger für eine nachhaltige Alternative entscheiden können. In dem gesamten gewerblichen Markt, wie Gastwirtschaft, Einrichtungen der Gesundheitsversorgung und Gastronomie, hat das Wachstum in den letzten Jahren bis 2016 um 14% zugenommen.

Die meisten Produkte wurden mit dem Ecolabel (30%) verkauft, gefolgt von Better Life (28%) und UTZ Certified (21%).

Der Monitor für Nachhaltige Lebensmittel wird jährlich von dem Wirtschaftsministerium in Auftrag gegeben und von Wageningen Economic Research, teilweise auf Basis der Erhebungen des Zentralamtes für Statistik (Centraal Bureau voor de Statistiek, CBS), durchgeführt.

Quelle: Rijksoverheid Ministerie EZ

Veröffentlichungsdatum: 06.10.2017

Schlagwörter

Niederlande, Nachhaltig, Lebensmittel, Einkaufskörben