Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

IATA: Wachstum der Luftfrachtnachfrage bleibt trotz Schwächung stabil

07. Juni 2017

Die International Air Transport Association (IATA, Internationale Lufttransportvereinigung) veröffentlichte Daten für die globalen Luftfrachtmärkte, die zeigen, dass die Nachfrage, gemessen in Fracht-Tonnen-Kilometern (FTK), im April 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 8,5% gestiegen ist.

Bildquelle: Shutterstock.com Luftfracht
Bildquelle: Shutterstock.com

Die europäischen Fluglinien meldeten einen Anstieg der Frachtmengen von 12,9% im April 2017 und eine Kapazitätszunahme von 6,9%. Das war eine leichte Abnahme gegenüber März, aber noch weit über dem Fünfjahresdurchschnitt von 3,5%.

Die Nachfrage war zwar geringer als die 13,4% Wachstum im Jahresvergleich, das im März 2017 verzeichnet wurde, sie liegt aber weit über der durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 3,5% für die vergangenen fünf Jahre.

Die Zunahme der Frachtkapazität, gemessen in verfügbaren Fracht-Tonnen-Kilometern (AFTK), verlangsamte sich im April 2017 auf 3,9%.

Die internationalen Frachtmengen haben im Jahresvergleich um 13,1% zugenommen. Die andauernde Schwäche des Euro besteht in einer Steigerung der Leistung für den europäischen Frachtmarkt, der von starken Exportbestellungen über die letzten fünf Monate profitierte.

Quelle: IATA

Veröffentlichungsdatum: 07.06.2017

Schlagwörter

IATA, Wachstum, Luftfracht, Nachfrage