Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

IATA: Luftfrachtmengen im Mai bleiben schwach

11. Juli 2019

Die International Air Transport Association (IATA, Internationale Lufttransport-Vereinigung) veröffentlichte Daten für die globalen Luftfrachtmärkte, die zeigen, dass die Nachfrage, gemessen in Fracht-Tonnen-Kilometer (FTK), im Mai 2019 um 3,4% gesunken ist, verglichen mit dem gleichen Zeitraum 2018. Das war eine leichte Verbesserung gegenüber der Abnahme um 5,6% im April.

Bildquelle: Shutterstock.com Luftfracht
Bildquelle: Shutterstock.com

Die europäischen Fluglinien meldeten einen Rückgang der Frachtnachfrage im Mai 2019 um 0,2% im Vergleich mit dem gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor. Das ist eine bedeutende Verbesserung gegenüber der Abnahme um 6,9% im April. Schwächere Produktionsbedingungen für Exporteure in Deutschland, Anzeichen einer Verlangsamung der regionalen Wirtschaft und fortbestehende Unsicherheit wegen des Brexit haben sich auf die jüngste Leistung ausgewirkt. Die Kapazität ist im Jahresvergleich um 2,5% angestiegen.

Unter saisonal angepassten Bedingungen ist die Höhe der FTK den dritten Monat in Folge moderat angestiegen, was bedeutet, dass der Tiefpunkt dieses Zyklus hinter uns liegen könnte, obwohl der Markt schwach bleibt. Die Luftfrachtnachfrage litt unter einer sehr schwachen globalen Handelsmenge und Handelsspannungen zwischen den USA und China.

Quelle: IATA

Veröffentlichungsdatum: 11.07.2019

Schlagwörter

IATA, Luftfracht, Mengen, Mai, Studie