Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

IATA: Auch im August zweistelliger Nachfrageanstieg bei Luftfracht

06. Oktober 2017

Die International Air Transport Association (IATA, Internationale Lufttransportvereinigung) veröffentlichte Daten für die globalen Luftfrachtmärkte, die zeigen, dass die Nachfrage, gemessen in Fracht-Tonnen-Kilometern (FTK), im August 2017 um 12,1% angestiegen ist, verglichen mit dem gleichen Zeitraum vor einem Jahr.

Quelle: IATA
Quelle: IATA 

Das war das fünfte Mal in sechs Monaten mit zweistelligen Gewinnen gegenüber der Leistung im Vorjahr. Die Nachfrage wächst mit außergewöhnlicher Geschwindigkeit, verglichen mit der durchschnittlichen Wachstumsrate für fünf Jahre von 4,4%.

Europäische Fluglinien meldeten für August 2017 einen Anstieg der Frachtnachfrage von 11,8% und eine Kapazitätszunahme von 5,1%. Zweistelliges Wachstum der internationalen Nachfrage wurde jetzt in 10 der vergangenen 12 Monate verzeichnet. Besorgnisse, dass die jüngste Stärkung des Euro sich negativ auf die Exporteure der Region auswirken könnte, haben sich nicht verwirklicht. Tatsächlich steigen die Exportbestellungen der deutschen Produzenten mit ihrer schnellsten Geschwindigkeit seit Anfang 2010, heißt es in dem Bericht.

Die Frachtkapazität, gemessen in verfügbaren Fracht-Tonnen-Kilometern (AFTK), ist im Jahresvergleich im August 2017 um 4,7% gestiegen. Das Wachstum der Nachfrage geht weiter und übersteigt die Kapazitätszunahme, was positiv für die Kapazitätsauslastung der Industrie, die Gewinne und Finanzleistung ist.

Die starke Leistung der Luftfrachtnachfrage entspricht dem Anstieg in dem Welthandel (Mengen in ersten 7 Monaten von 2017 gegenüber 2016 um 4,2% gestiegen).

Der Ausblick für die Luftfracht bleibt stark. Mit einigen Monaten zweistelligem Wachstum 2017 scheint die aktuelle Vorhersage der IATA von 7,5% Wachstum der Luftfrachtnachfrage für 2017 bedeutendes Potential nach oben zu haben, selbst wenn wir uns einem zyklischen Höhepunkt nähern.

Quelle: IATA 

Veröffentlichungsdatum: 06.10.2017

Schlagwörter

IATA, Nachfrage, Luftfracht