Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Hybridkartoffelzüchtung: Pflanzung von Kartoffeln mit Saatgut bei Solynta

30. August 2017

Solynta, ein führendes Kartoffelzuchtunternehmen mit Sitz in Wageningen, Niederlande, entwickelt hochqualitative, diploide Kartoffellinien. In den letzten Jahren hat die Qualität zugenommen und gute Erträge bringende, diploide Hybride haben zugelegt. Im April wurden die ersten Tests der großangelegten Solynta-Hybrid-Saatkartoffel sehr erfolgreich durchgeführt, wobei der Ertrag dem von regulären Sorten glich.

Bildquelle: Shutterstock.com Kartoffeln
Bildquelle: Shutterstock.com

Solynta hat eine innovative Technologie für die geplante Züchtung eines der bedeutendsten Grundnahrungsmittelerträge der Welt entwickelt: die Kartoffel.

Die preisgerkrönte Hybridsaatkartoffel wird die Weise verändern, wie Kartoffeln angebaut und weltweit vertrieben werden.

Der nächste Schritt bei der Schaffung von Hybriden mit Mehrwert ist, spezielle Gene einzufügen, Gene, von denen die Funktionsweise unter Stressbedingungen bekannt ist. Dies kann mit Hilfe klassischer Züchtungstechniken erfolgen. In dem von der EU unterstützten Projekt „High Speed Potato Breeding“ (HiSPoB) war das Ziel die Einfügung bekannter Resistenzgene gegen Phytophthora infestans in die Parentellinien der Froschungsreihen von Solynta (die besten Linien, die 2015 verfügbar waren). In zwei Jahren wurden vier verschiedene Resistenzgene in drei unterschiedliche Forschungsreihen eingefügt, wobei der letzte Schritt war, Hybride durch Kreuzung verschiedener Parentellinien herzustellen. Dies führte zu Abkömmlingen mit zwei (verschiedenen) Resistenzgenen, ein Resistenzgen und keine Resistenzgene. Am 23. August veranstaltete Solynta eine Vorführung mit einem Besuch auf dem Versuchsfeld in Wageningen. 

Quelle: www.solynta.com

Veröffentlichungsdatum: 30.08.2017

Schlagwörter

Hybridkartoffelzüchtung, Pflanzung, Kartoffeln, Saatgut, Solynta