Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Hitzewelle in Europa: Bonduelle von anhaltenden Lieferschwierigkeiten im Fresh-Cut Segment betroffen

13. August 2018

Die aktuell andauernde Hitzewelle in Italien, Spanien, Frankreich und Deutschland führt zu Lieferschwierigkeiten in der Salat- und Gemüseproduktion. Der Gemüseexperte Bonduelle kämpft aktuell mit Beschaffungsproblemen für die Produktion im Fresh-Cut Segment.

Bildquelle: Shutterstock.com Salat
Bildquelle: Shutterstock.com

So sind bei fast allen Rohwaren aktuell die verfügbaren Mengen um bis zu 30 Prozent reduziert. Mit der gewohnten Bereitstellung der frischen Salate ist voraussichtlich erst wieder Mitte September zu rechnen. Bonduelle versucht allerdings, aufgrund seines guten Netzwerkes, in Zusammenarbeit mit allen Lieferanten aus ganz Europa, Produkte in gewohnt hoher Qualität bereitzustellen.
 
Langsames Wachstum der Pflanzungen

Glühende Hitze, vertrocknete Flüsse und Bäche: Die anhaltende Trockenheit, die bisweilen in Dürre übergegangen ist, führt vor allem zu einem langsameren Wachstum der Pflanzungen. Eine weitere Auswirkung der außergewöhnlichen klimatischen Bedingungen: Der Boden, auf dem gepflanzt und gesät wird, verfügt über keinerlei Grundfeuchte. Diese muss durch zusätzliche Beregnungen unter hohem Einsatz der Mitarbeiter wiederhergestellt werden. „Trotz der dramatischen Auswirkungen auf die Ernte setzen wir als Anbieter von Fresh-Cut Salaten alles daran, unsere Produkte auch weiterhin in gewohnt hochwertiger Qualität liefern zu können. Dabei unterstützen uns unsere Lieferanten und Partner auf dem Weltmarkt, um diese Krise auf internationaler Ebene lösen zu können“, erklärt Jens Vogler, Geschäftsführer Frische bei Bonduelle Deutschland.

Ein Update zu den Entwicklungen und Verfügbarkeiten im Fresh-Cut Segment erfolgt voraussichtlich Ende August 2018.

Quelle: Bonduelle

Veröffentlichungsdatum: 13.08.2018

Schlagwörter

Hitzewelle, Europa, Bonduelle, Lieferschwierigkeiten, Fresh-Cut, Segment