Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

HHLA wächst und ist nachhaltig erfolgreich

15. August 2019

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat ihre erfolgreiche Geschäftsentwicklung fortgesetzt und das erste Halbjahr 2019 mit steigendem Umsatz und Ergebnis abgeschlossen. Das Betriebsergebnis (EBIT) legte stark um 14,4 Mio. Euro bzw. 14,4 % auf 114,3 Mio. Euro zu. Die Profitabilität konnte in einem herausfordernden Marktumfeld gegenüber dem Vorjahr nochmals verbessert werden.

Foto © HHLA / Thies Rätzke
Die HHLA-Tochter Metrans betreibt einen großen Hub-Terminal in der tschechischen Hauptstadt Prag. Foto © HHLA / Thies Rätzke

Konzernumsatz um 9,6 Prozent, operatives Konzernergebnis (EBIT) um 14,4 Prozent gesteigert

Vor allem dank der erfolgreichen Integration des im vergangenen Jahr erworbenen estnischen Terminalbetreibers HHLA TK Estonia stieg der Containerumschlag moderat an. Beim Containertransport wurde eine deutliche Steigerung erreicht. In Summe mit einer starken Umsatzsteigerung im Segment Logistik und einer erneut moderaten Erhöhung der Erlöse bei der Immobilienbewirtschaftung führte dies zu einem Umsatz von 693,7 Mio. Euro (+ 9,6 Prozent). Das Betriebsergebnis (EBIT) legte stark um 14,4 Mio. Euro bzw. 14,4 Prozent auf 114,3 Mio. Euro zu. Die Effekte aus der erstmaligen Anwendung des IFRS 16 machten dabei im EBIT ein Plus von 7,1 Mio. Euro aus.

Angela Titzrath, HHLA-Vorstandsvorsitzende: „Die im ersten Halbjahr erreichten Ergebnisse bestärken uns in unserer Erwartung, die prognostizierten Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen. Sie sind jedoch nur ein Schritt auf unserem strategischen Weg, die HHLA für die mittel- und langfristige Zukunft erfolgreich aufzustellen. Neben der Weiterentwicklung unseres Kerngeschäfts und der Erschließung weiterer Geschäftsfelder sind Nachhaltigkeit und Klimaschutz selbstverständlich integraler Bestandteil unseres Geschäftsmodells. Denn wir sind uns unserer Verantwortung – sowohl für die wirtschaftliche Entwicklung der HHLA, als auch unserer gesellschaftlichen – bewusst und haben dafür bereits viel getan.“

Im Segment Container konnte der Containerumschlag im ersten Halbjahr 2019 moderat um 3,8 Prozent auf 3.770 Tsd. Standardcontainer (TEU) gesteigert werden. Hierzu trug insbesondere die erfolgreiche Integration des im letzten Jahr erworbenen Terminals in Tallinn bei. Die Umsatzerlöse konnten dank der Mengensteigerung von 3,8 Prozent in Verbindung mit einer Verbesserung der Durchschnittserlöse gegenüber 2018 auf 401,7 Mio. Euro und damit um 5,6 Prozent gesteigert werden. Ursache hierfür war im Wesentlichen eine Steigerung des Bahnanteils. Das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahr um 3,6 Mio. Euro bzw. 5,3 Prozent auf 71,8 Mio. Euro. Von diesem Anstieg sind 5,2 Mio. Euro auf die Anwendung des IFRS 16 zurückzuführen. Die EBIT-Marge blieb unverändert bei 17,9 Prozent.

Lesen Sie hier mehr.

Quelle: HHLA

Veröffentlichungsdatum: 15.08.2019

Schlagwörter

HHLA, Nachhaltig, erfolgreich