Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Hapag-Lloyd und UASC verschieben Long-Stop Date aus dem Business Combination Agreement

20. März 2017

Hapag-Lloyd und UASC haben die Verschiebung des Long-Stop Dates aus dem Business Combination Agreement (BCA) bis zum 31. Mai 2017 vereinbart und das BCA entsprechend geändert.

Hamburg Foto © Hapag-Lloyd AG
Foto © Hapag-Lloyd AG

Die beiden Parteien hatten ursprünglich beabsichtigt, den Zusammenschluss bis zum 31. März 2017 zu vollziehen, erwarten aber nun den Zusammenschluss in den darauf folgenden Wochen. Alle Fusionsfreigaben und behördlichen Genehmigungen sowie notwendigen Freigaben der Banken auf Seiten von Hapag-Lloyd und im Wesentlichen alle Freigaben der Banken auf Seiten von UASC liegen vor, und die Unternehmen bereiten die finale Dokumentation für den Zusammenschluss vor. Diese letzten Vorbereitungen beanspruchen mehr Zeit als erwartet. Die Transaktion selbst ist nicht gefährdet.

Unabhängig vom Closing-Datum wird THE Alliance ihren Betrieb am 1. April 2017 mit allen eingeplanten Schiffen aufnehmen. Die Erstkonsolidierung von UASC in Hapag-Lloyd findet nach dem Closing statt.

Veröffentlichungsdatum: 20.03.2017

Schlagwörter

Hapag-Lloyd, UASC, Agreement