Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Handelskrieg der USA wirkt sich negativ auf Cranberry-Industrie aus

19. Dezember 2019

In den letzten Jahren sind die Cranberry-Ernten in den USA gestiegen und Geschäftsleute der Industrie haben ihre Vermarktungsbemühungen auf den chinesischen Markt konzentriert, aber der Handelskrieg hat Zölle um 40% erhöht, was sich nun auf US-Exporte negativ auswirkt.

Bildquelle: Shutterstock.com Cranberry
Bildquelle: Shutterstock.com

Nun hat die US-Cranberry-Industrie ihre Bemühungen auf die Teilnahme an Ausstellungen und Handelsmessen konzentriert sowie verschiedene Kampagnen mit der allgemeinen Öffentlichkeit, um das Profil der Cranberry in China voranzubringen.

2018 kaufte China diese Frucht im Wert von fast 55 Millionen USD, womit es der größte Käufer getrockneter amerikanischer Cranberries ist. Zum Beispiel sind die Verkäufe getrockneter Cranberries an China zwischen 2013 und 2018 um 1.000 % gestiegen.

Da die US-Regierung Zölle für chinesische Produkte verhängt hat, legten die Chinesischen Behörden im Gegenzug auch Zölle für US-Produkte fest, darunter getrocknete Cranberries. Nun haben die chinesischen Importeure ihre Einkäufe bedeutend verlangsamt, was in der ersten Hälfte von 2019 zu 45% niedrigeren US-Exporten von Cranberries an China führte. Geschäftsleute der Industrie glauben, dass es eine Notwendigkeit gibt, andere Märkte zu erkunden, wie Indien, wo diese Frucht wenig bekannt ist, um neue Märkte zu finden.

Quelle: wellstonjournal.com, fructidor.com

Veröffentlichungsdatum: 19.12.2019

Schlagwörter

Handelskrieg, USA, Cranberry, Industrie