Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Guadeloupes Bananen auf dem Weg in Richtung neue Biokennzeichnung

22. Oktober 2019

Die Banane der französischen Westindischen Insel Guadeloupe wird bereits „nachhaltig“ und „fair“ produziert. Aber die Erzeuger wollen einen neuen Schritt gehen und in den Bioanbau einsteigen. Das ist dank der Entwicklung der neuen Sorte möglich, die von dem Zentrum für Internationale Zusammenarbeit in der Agronomischen Forschung für Entwicklung (CIRAD) entwickelt wird.


Foto © UGPBAN
Foto © UGPBAN

Eine Biobanane, zu 100% von den Westindischen Inseln, kommt bald und es wäre möglich, dass dies innerhalb von drei Jahren erreicht wird, so ein Artikel von Outre Mer1.

Die Biobanane der Westindischen Inseln wird aktuell auf 20 ha der Inseln angebaut und ihr Start in dem französischen Testmarkt ist für Januar oder Februar 2020 unter dem Namen „La Pointe d'Or“ geplant, hieß es in dem Artikel. Nachdem sie von dem Labor von dem CIRAD seit mehr als 20 Jahren entwickelt wird, ist ihr Verkauf ein Test in Lebensgröße. „Pointe d'Or“ wird gegen Krankheiten und insbesondere Black Sigatoka resistent sein, heißt es.

Die Zunahme von Bio ist keine Überraschung, da die Nachfrage nach biologischen Produkten weiter ansteigt. Laut Agence Bio, die Französische Agentur für die Entwicklung und Förderung von Biologischer Landwirtschaft, sagten 2018 mehr als 9 von 10 Franzosen, dass sie Bioprodukte konsumiert haben und fast vier Drittel konsumieren Bioprodukte regelmäßig (mindestens einmal pro Monat). 12% konsumieren sie sogar täglich!

Quelle: la1ere.francetvinfo.fr / UGPBAN/AgenceBio

Veröffentlichungsdatum: 22.10.2019

Schlagwörter

Guadeloupe, Bananen, Richtung, Bio, Kennzeichnung