Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Grundsteinlegung für den Neubau der Hamburg Süd-Zentrale

26. November 2014

Die Hamburg Süd hat am 21. November 2014 den Grundstein für den Erweiterungsbau der Reedereizentrale in Hamburg gelegt. Der Neubau entsteht in der Willy-Brandt-Straße (WBS) 63 und 65 auf den Nachbargrundstücken des traditionellen Hamburg Süd-Hauptsitzes (WBS 59 und 61). Die Grundsteinlegung erfolgte durch Dr. Ottmar Gast, Sprecher der Geschäftsführung der Hamburg Süd. Nach klassischem Brauch wurde eine Kapsel mit Münzen und Geldscheinen, einer Tageszeitung sowie Zeitzeugnissen der Hamburg Süd im Fundament eingemauert.

Gesamtansicht der neuen hamburg sued zentrale
Gesamtansicht der neuen Hamburg Süd-Zentrale.

Zur Zeremonie waren Vertreter der Stadt Hamburg sowie der am Bau beteiligten Unternehmen geladen, darunter die Firma Schreiber Hochbau Projektmanagement, die für die Projektsteuerung zuständig ist, sowie der Generalplaner, das Architekturbüro KSP. Dr. Heino Schmidt, Mitglied der Geschäftsführung der Hamburg Süd, dankte in seiner Ansprache allen am Bau mitwirkenden Unternehmen und sagte: „Wir legen heute den Grundstein für ein modernes Gebäude, das den Mitarbeitern der Hamburg Süd künftig ein ansprechendes und motivierendes Arbeitsumfeld im Herzen Hamburgs bieten soll.“

logoNeben dem Neubau wird gleichzeitig der unter Denkmalschutz stehende Hauptsitz kernsaniert und das Hochhaus um eine Etage aufgestockt. In dem gesamten Gebäudekomplex werden alle derzeit in Hamburg angesiedelten rund 800 Arbeitsplätze der Reederei zusammengefasst. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2016 abgeschlossen sein.

 

Veröffentlichungsdatum: 26.11.2014

Schlagwörter

Grundsteinlegung, Neubau, Hamburg Süd, Zentrale