Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Großer Anstieg in Vorhersage für Chinas Obstproduktion

14. November 2019

Chinas Produktion von Kernobst, insbesondere Äpfel und Birnen, soll sich gegenüber den Tiefständen des Vorjahres kräftig erholen. Derweil werden Produktionsgewinne die Obstexporte des Landes steigern, Apfel-, Birnen- und Tafeltraubenimporte werden angesichts der starken Nachfrage nach hochqualitativen Produkten weiter wachsen, so der Bericht des Global Agricultural Information Network (GAIN) des US-Landwirtschaftsministeriums.

Bildquelle: Shutterstock.com Obst
Bildquelle: Shutterstock.com

Allerdings werden die US-Obstexporte nach zusätzlichen Zöllen für fast alle US-Landwirtschaftsprodukte weiter steigen. Die Produktion des Landes für Äpfel, Birnen und Tafeltrauben ist mit jeweils 41 Millionen Tonnen, 17 Millionen Tonnen und 10,8 Millionen Tonnen für 2019/20 vorhergesagt, ein Anstieg von je 24%, 21% und 9% auf Jahresbasis.

Die großen Produktionsgewinne haben bewirkt, dass die Preise von Kernobst rasch von ihren Höhen Mitte 2019 auf normalere Niveaus fielen. Diese fallenden Fruchtpreise werden gepaart mit erhöhten Exportvergütungen und der Entwertung der lokalen Währung Chinas Obstexporte steigern, vor allem in Südostasien, wo die Verbraucher preisempfindlicher sind.

China wird vor allem seine Importe von Kernobst aus Ländern der Südhemisphäre ausdehnen, um den Konsum während der lokalen Nichtsaison Rechnung zu tragen. Außerdem haben die meisten dieser Länder, wie Neuseeland, Australien, Chile und Peru Freihandelsabkommen mit China unterzeichnet, die Importzölle verringern oder beseitigen.

Quelle: USDA FAS GAIN reports

Veröffentlichungsdatum: 14.11.2019

Schlagwörter

Vorhersage, China, Obstproduktion