Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Globale Luftfrachtnachfrage im Mai 13% gestiegen

06. Juli 2017

Die Internationale Lufttransport-Vereinigung (International Air Transport Association, IATA) veröffentlichte Daten für die globalen Luftfrachtmärkte, die zeigen, dass die Nachfrage, gemessen in Fracht-Tonnen-Kilometern (FTK), im Mai 2017 um 12,7% gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen ist. Dies war eine Zunahme gegenüber dem jährlichen Wachstum von 8,7%, das im April 2017 verzeichnet wurde, und ist mehr als dreimal höher als die durchschnittliche Wachstumsrate für fünf Jahre von 3,8%.

Grafik Quelle: IATA
Quelle: IATA

Die europäischen Fluglinien meldeten im Mai 2017 einen Anstieg der Frachtmengen von 15,0% und eine Kapazitätszunahme von 5,7%. Die internationalen Frachtmengen sind im Jahresvergleich im Mai um 15,2% gestiegen, wobei die Fluglinien von der starken Nachfrage auf dem Europa-Asien-Markt profitierten. Die andauernde Schwäche des Euro treibt die Leistung des europäischen Frachtmarktes noch immer an, der weiterhin von den starken Exportbestellungen profitiert.

Das andaudernde Wachstum der Luftfrachtnachfrage stimmt mit einer Verbesserung in dem Welthandel überein. Dies entspricht wiederum neuen globalen Exportbestellungen, die im Mai nahe bei einem Sechsjahreshoch geblieben sind. Es gibt jedoch einige Anzeichen dafür, dass die zyklische Wachstumsperiode ihren Höhepunkt erreicht haben könnte. Die globale Umschlagshäufigkeit des Warenbestandes hat zum Beispiel begonnen zu steigen. Dies zeigt an, dass die Periode, wo die Unternehmen versuchten, den Bestand schnell aufzufüllen, die der Luftfracht oft einen Aufschwung bringt, zu Ende ist. Ungeachtet dieser Entwicklungen ist der Ausblick für die Luftfracht optimistisch, wobei für das dritte Quartal 2017 eine Zunahme der Nachfrage mit einer robusten Rate von 8% erwartet wird.

Quelle: IATA 

 

Veröffentlichungsdatum: 06.07.2017

Schlagwörter

Luftfracht, Nachfrage