Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

GfK-Prognose: LEH Umsätze werden um drei Prozent steigen

14. Februar 2018

Der private Konsum ist in Deutschland und Europa weiter im Aufwind. Laut GfK-Prognose werden die Konsumausgaben der privaten Haushalte in Deutschland im Jahr 2018 real um zwei Prozent steigen. In der Europäischen Union geht GfK von einer realen Steigerung der privaten Konsumausgaben um 1,5 bis 2 Prozent aus. Im deutschen Lebensmitteleinzelhandel werden laut GfK-Prognose die Umsätze um drei Prozent steigen.

Bildquelle: Shutterstock.com Grafik
Bildquelle: Shutterstock.com

Rolf Bürkl, GfK-Konsumexperte, erläutert: "Die Wirtschaft in Deutschland und Europa wächst weiter. Der private Konsum ist dabei eine wichtige Stütze und wird dies auch im Jahr 2018 sein. Für Deutschland erwartet GfK eine reale Steigerung der Konsumausgaben der privaten Haushalte von zwei Prozent. Dies ist ein halber Prozentpunkt höher, als unsere Prognose für das letzte Jahr. Die weiter sinkenden Arbeitslosenzahlen geben den Verbrauchern die notwendige Planungssicherheit für ihre Anschaffungen."

Auch die Europäische Kommission blickt optimistisch auf die konjunkturelle Entwicklung. Nach einer Steigerung des Bruttoinlandsprodukts im EU-Durchschnitt von 2,3 Prozent im Jahr 2017, erwartet die Kommission auch in diesem Jahr eine positive Bilanz. Im Durchschnitt soll das Bruttoinlandsprodukt um 2,1 Prozent zulegen. Wie auch 2017 wird die Wirtschaft in jedem europäischen Land wachsen.

 

Positiver Ausblick für den deutschen Handel

 

Im Lebensmitteleinzelhandel stiegen die Umsätze laut GfK-Daten im Jahr 2017 um 3,6 Prozent auf 183,5 Milliarden Euro an. Das höchste Plus verbuchten die Discounter mit 5,2 Prozent, aber auch Vollsortimenter legten um 3,4 Prozent zu. Das Wachstum wurde hauptsächlich durch höhere Preise erzielt, die verkauften Mengen stagnieren. Erfreulich für den Handel: die Verbraucher griffen häufiger zu teureren Produkten. Der Online-Anteil im Bereich Lebensmittel ist weiterhin gering und lag bei nur rund einem Prozent, allerdings mit Wachstumsraten von knapp fünf Prozent.

Der Lebensmitteleinzelhandel wird laut GfK-Prognose um drei Prozent beim Umsatz zulegen und damit an die erfreulichen Wachstumsraten der letzten Jahre anknüpfen.

Quelle: ots/PRNewswire / GfK SE

 

Veröffentlichungsdatum: 14.02.2018

Schlagwörter

GfK, Prognose, Konsumausgaben, Deutschland