Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Gemüsebau-Innovationen an der öga ausgezeichnet

14. Juli 2016

Eine vollautomatisierte, computergesteuerte Salat- und Gemüsewaschmaschine sowie ein effizientes System für die Abdeckung von Wandertunnel im Gemüse- und Beerenbau sind an der öga 2016 mit der begehrten «Neuheiten-Auszeichnung» prämiert worden.

Fachmesse öga
Bild öga

Die wichtigste Schweizer Fachmesse für die Grüne Branche fand vom 29. Juni bis 1. Juli in Koppigen/BE statt. Eine Fachjury hat aus 33 angemeldeten technischen Neuheiten und 28 neuen Pflanzen je sieben Produkte als «öga-Neuheiten» respektive «Neue Pflanzen» prämiert. Darunter die computergesteuerte Salat- und Gemüsewaschmaschine von Villiger Technik GmbH in Niederrohrdorf. Durch die zahlreichen Waschprogramme können die Sorten und Arten individuell gereinigt werden.  www.villigertechnik.ch/de

VIDEO: automatische Gemüse-Waschmaschine 


Als weitere Neuheit wurde das Wandertunnel-System Friscool® von CCD SA, Fully prämiert; ein effizientes System für die Ab- und Bedeckung von Wandertunnel im Beeren- und Gemüsebau. Das System ermöglicht eine optimale Belüftung und ist sehr witterungsbeständig. Übersicht System Friscool®
 
In der Rubrik «Essbare Pflanzen» wurden zwei krankheits- und trockenheitstolerante Süsskartoffel-Sorten (Vertrieb: Green Pflanzenhandel GmbH und Wyss Samen Pflanzen AG, Zuchwil) sowie ein sternförmiger Apfel namens Apistar®, eine Kreuzung u.a. mit der alten Apfelsorte Sternapi, vermarktet von Häberli Fruchtpflanzen AG, Neukirch-Egnach, ausgezeichnet. Eine Übersicht über die angemeldeten und prämierten Produkte im Rahmen der «Neuheiten-Auszeichnung» resp. «Neue Pflanzen» sowie Bilder stehen unter Dropbox zum Download bereit.
 
Saubere Lösungen für den Gemüsebau-Profi

An der Sonderschau für die Profis der Spezialkulturen drehte sich auf über 800 m2 alles rund ums Thema Hygiene. 37 Firmen stellten Innovationen und praktische Lösungsansätze zur Personal-, Gewächshaus-, Wasser-, Verpackungs-, Lager- oder Feldhygiene vor. Eine Live-Demo stellte Feldhygiene-Maschinen auf den Prüfstand.
Fotogalerie Spezialpräsentation «Hygiene im Gemüsebau»

VIDEO: Impressionen von der öga 2016 (inkl. Felddemo «Hygiene im Gemüsebau»)

 

Erfreuliche Besucherzahlen

Insgesamt besuchten 22’500 Besucher aus dem In- und Ausland die 434 Aussteller aus dem professionellen Gartenbau, dem Öffentlichen Grün und dem Gemüse-/ Beerenbau. Trotz der erstmals schwierigen Wetterbedingungen wurden die Besucherzahlen der Vorjahre annähernd bestätigt. Die Besucher liessen sich von der Innovationskraft der Branche, vom vielfältigen Angebot und der angenehmen Ausstellungsatmosphäre im 12 Hektaren grossen Park- und Freigelände der Kantonalen Gartenbauschule Oeschberg überzeugen.
 
Die Fachmesse öga findet alle zwei Jahre statt. Träger der Messe sind der Unternehmerverband Gärtner Schweiz (Jardin Suisse), die Kantonale Gartenbauschule Oeschberg (GSO – eine Abteilung des bzemme) sowie die Schweiz. Zentralstelle für Gemüsebau (SZG).
 
Die nächste öga 2018 findet vom 27. bis 29. Juni 2018 statt.
www.oega.ch 

Quelle: szg/Fachmesse öga

Veröffentlichungsdatum: 14.07.2016

Schlagwörter

Gemüsebau, Innovationen, öga, Messe