Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Gemüseboxen aus Schweizer Käferholz

07. November 2019

Gemüse und Kartoffeln werden vermehrt in Grossboxen aus ausländischem Holz transportiert. Dem will die Schweizer Holzindustrie entgegenhalten und präsentierte das Projekt „Swiss Timber Box“, berichtet der Landwirtschaftlicher Informationsdienst Lid. Der Prototyp der "Swiss Timber Box" wurde am 22. Oktober Branchenakteuren des Handels vorgestellt.

Der Prototyp der "Swiss Timber Box". Foto © Lignum Holzwirtschaft Zentralschweiz
Der Prototyp der "Swiss Timber Box". Foto © Lignum Holzwirtschaft Zentralschweiz - www.lignum.ch

Grossboxen aus Schweizer Holz wurden in den letzten Jahrezehnten sukzessive durch ausländische Produkte ersetzt, schreibt der Verband Lignum Holzwirtschaft Zentralschweiz laut Lid.ch. Gründe dafür waren der Preisdruck aber auch die Verfügbarkeit in grossen Mengen.

Nun wurde die "Swiss Timber Box" vorgestellt. Konstruiert wurde sie vom Ingenieurbüro Pirmin Jung. Holzingenieur Stefan Beer hat die Konstruktion überarbeitet und dafür die Bedürfnisse der Obst- und Gemüsebauern zum Projektbeginn abgefragt. Die Grossboxen müssen robust und gut im Handling sein, sind sie doch 10 bis 15 Jahre im Gebrauch. Das Projekt wird von der Holzindustrie getragen und vom BAFU teilfinanziert.

Die Vorteile

Käferholz, das unter anderem aufgrund der Klimaerwärmung vermehrt im Wald anfällt, ist laut dem Verband Lignum bestens geeignet für die Weiterverarbeitung zu Grossboxen und stehe in grossen Mengen zur Verfügung. Eine hohe Verarbeitungsqualität, kurze Transportwege und eine nachhaltige Nutzung der heimischen Wälder einhergehend mit Arbeitsplätzen seien weitere Gründe, bei Holzboxen zukünftig vermehrt auf Schweizer Rohmaterial zu setzen.

Quelle: Lid.ch

Veröffentlichungsdatum: 07.11.2019

Schlagwörter

Gemüseboxen, Schweiz, Käferholz