Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

GB und Chile haben ein neues Abkommen für Handelskontinuität unterzeichnet

06. Februar 2019

Dieses Abkommen für Handelskontinuität wurde vereinbart, da sich Großbritannien (GB) darauf vorbereitet, am 29. März die EU zu verlassen. Die Regierung erwartet, eine Reihe weiterer Abkommen zu unterzeichnen, die in den kommenden Wochen vereinbart werden sollen. Diese Sicherheit wird helfen, die Handelsbeziehungen zwischen GB und Chile weiter zu stärken, die einen Wert von 1,8 Milliarden GBP haben und 2017 um 11% gewachsen sind.

Bildquelle: Shutterstock.com  Obst nuesse
Bildquelle: Shutterstock.com

Die britischen Hersteller profitieren von dem bevorzugten Zugang auf den chilenischen Markt, um ihre Waren zu verkaufen, und die britischen Verbraucher profitieren von niedrigeren Preisen für chilenische Waren, wie Obst, Nüsse und andere Produkte.

Der Botschafter seiner Majestät in Chile, Jamie Bowden, unterzeichnete das Abkommen zwischen GB und Chile in Santiago, am Mittwoch, dem 30. Januar, mit dem Chilenischen Außenminister, Roberto Ampuero.

Der Handel mit Waren und Dienstleistungen zwischen GB und Chile ist im Jahr durchschnittlich um 9% gewachsen, seit das Abkommen 2003 einstweilig angewendet wurde. Die Exporte von GB nach Chile haben jährlich im Durchschnitt um 16% zugenommen und sind seit der einstweiligen Anwendung des Abkommens insgesamt um 351% gestiegen.

Das Abkommen schützt auch geistiges Eigentum und unterstützt bevorzugten Marktzugang für Handel mit Diensten.

Quelle: UK Department for International Trade

Veröffentlichungsdatum: 06.02.2019

Schlagwörter

GB, Chile, Abkommen, Handelskontinuität