Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Fruit Attraction wird die Aussichten und das Potential von Granatäpfeln analysieren

12. Oktober 2017

Der Granatapfel wird eines der Star-Produkte auf der neunten Ausgabe der Fruit Attraction sein, die nächste Woche, vom 18. bis 20. Oktober, auf der Messe Madrid (IFEMA) stattfinden wird. Dort wird es eine technische Konferenz „La Granada: Perspektiven für eine sich entwickelnde Frucht“ innerhalb der Fresh'N'Star geben, eine der Neuerungen, welche die Messe dieses Jahr präsentiert.

Bildquelle: Shutterstock.com Granatapfel
Bildquelle: Shutterstock.com

Dieses Treffen, das von der Denominación de Origen Protegida Granada Mollar de Elche (DOP, geschützte Ursprungsortangabe Granatapfel Mollar de Elche) in Zusammenarbeit mit FEPEX und der Fruit Attraction organisiert wurde, wird am Mittwoch, dem 18. Oktober, von 10 bis 12 Uhr, in dem Fruit Forum 9 stattfinden.

Hervorgehoben wird der Aufstieg des Granatapfels in den letzten Jahren und die Schlüssel für die Verbesserung des Produkts, Granatapfelsorten, differenzierte Qualität sowie ihre Präsenz in der Verkaufsstelle und wie ihr Aussehen länger attraktiv bleiben kann, um ihre Rentabilität sicherzustellen.

All diese Punkte werden aus vier Perspektiven betrachtet: Märkte, Forschung, Marketing und Erfahrung der DOP Granada Mollar de Elche.

Den Flächen- und Produktionszahlen des Ministeriums für Landwirtschaft, Fischerei, Ernährung und Umwelt (MAGRAMA) zufolge erzeugt Spanien mehr als 53.000 Tonnen Granatäpfel und der Anbau erreicht 5.000 ha.

Mehr als 75% der spanischen Granatapfelproduktion sind in der geographischen Region von DOP Mollar de Elche konzentriert, die 40 Gemeinden in drei Regionen des südlichen Alicante (Vega Baja, Bajo Vinalopó und Alacantí) abdeckt. Der Rest der Granatapfelproduktion ist vor allem zwischen Murcia, Andalusien, Katalonien, den Kanarischen Inseln und Extremadura verteilt.

Spanien ist der erste Granatapfelerzeuger in Europa und weltweit hinsichtlich der Granatäpfel von Mollar de Elche.

Zwischen 60 und 70% der Granatapfelproduktion werden exportiert, vor allem nach Deutschland, Frankreich, in das Vereinigte Königreich (UK) und die Niederlande. Zu den sich entwickelnden Märkten gehören die Länder des Persichen Golfs und Südostasiens.

Spanien hat seit 2016 die DOP Granada Mollar de Elche. Dieser Granatapfel ist durch seine Süße charakterisiert, seine Kerne sind weich und essbar und die äußere Farbe schwankt von blass bis intensivrot, in Abhängigkeit von der Dauer der Sonneneinstrahlung, welche die Frucht an dem Baum genossen hat.

Quelle: FEPEX

Veröffentlichungsdatum: 12.10.2017

Schlagwörter

Fruit Attraction, Potential, Granatäpfeln, Analyse