Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Fruchtbare Diskussionen auf internationalem FRUTIC-Symposium 2018

23. Februar 2018

Zu dem internationalen Symposium FRUTIC, das am 6. Februar 2018 organisiert wurde, trafen sich Experten aus 22 Ländern in Berlin, um neuste Forschung und aufkommende Technologien für die Optimierung der Wasserverwendung in der Lieferkette von Obst und Gemüse zu diskutieren.

FRUTIC 2018 – Martin Geyer. Foto © ATB
FRUTIC 2018 – Martin Geyer. Foto © ATB

In ihrer programmatischen Rede konzentrierte sich Prof. Merete Edelenbos von der Aarhus Universität in Dänemark auf die Potentiale und Risiken von Heißwasserbehandlungen für Obst und Gemüse.

Andere Hauptredner waren Prof. Juan José Alarcon von CEBAS-CSIC in Spanien, ein international führender Experte in dem Bereich von Pflanzenphysiologie unter Wasserstress und der Umgang mit Bewässerungswasser.

Die in den wissenschaftlichen Beiträgen präsentierten Themen reichen von der zielgerichteten Verwendung von Präzisionsbewässerung für mehr Fruchtqualität zu neuer Sensortechnologie oder aktuellen Problemen in der Industrie.

FRUTIC 2018 – Martin Geyer. Foto © ATB
FRUTIC 2018 – Martin Geyer. Foto © ATB

Das internationale Symposium FRUTIC wurde gemeinsam von dem Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. in Potsdam (ATB) und der Universität von Foggia, Italien, organisiert. Es war das zweite Symposium, das in Berlin in Kooperation mit der Fruit Logistica auf der Messe Berlin stattfand.

FRUTIC logoDas 12. internationale FRUTIC-Symposium 2019 wird in Hongkong, China, stattfinden. FRUTIC 2019 wird in Kooperation mit der Asia Fruit Logistica organisiert.


Quelle: ATB Potsdam

Veröffentlichungsdatum: 23.02.2018

Schlagwörter

Diskussionen, International, FRUTIC, Symposium