Wittenberg Gemüse / Elite Frische Service GmbH

Frische darf mehr kosten: 85 Prozent der Deutschen gibt gerne etwas mehr Geld aus

09. März 2018

Auch wenn die Deutschen eher für ihre Sparsamkeit beim Kauf von Nahrungsmitteln bekannt sind: Für frische Lebensmittel gibt die Mehrheit der Bundesbürger (85 Prozent) gerne etwas mehr Geld aus. Das zeigt eine repräsentative forsa-Umfrage1 im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali in Deutschland.

Bildquelle: Shutterstock.com Frische Einkauf
Bildquelle: Shutterstock.com

Ein weiteres Ergebnis der Meinungsforscher: Bewusster Konsum ist in der Gesellschaft etabliert. So bevorzugen 82 Prozent der Befragten Produkte aus ihrer Region und 80 Prozent saisonale Lebensmittel. Auch andere Aspekte gesundheitsbewusster Ernährung liegen bei den Deutschen hoch im Kurs. 64 Prozent verzichten auf Fertigprodukte, 36 Prozent auf Süßigkeiten. Wer sich gesund ernährt, trägt auch dazu bei Gesundheitsrisiken zu senken und die Lebenserwartung zu steigern – dieses aktive, präventive Verhalten unterstützen mittlerweile auch einige Versicherer.

Damaris Kleist, Vitality-Expertin bei CosmosDirekt, erklärt: „Mit dem Generali Vitality Programm motivieren wir unsere Kunden zu einer gesundheitsbewussten Lebensführung und belohnen Sie mit einer Beitragsrückerstattung in der Risikolebensversicherung und Preisvorteilen bei zahlreichen Kooperationspartnern.“ So beispielsweise mit Vergünstigungen von bis zu 40 Prozent bei dem Online-Supermarkt AllyouneedFresh.

(1) Repräsentative forsa-Umfrage "Vitality 2017" im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juli 2017 wurden 1.505 Personen ab 18 Jahren befragt.

Mehr Informationen: Ergebnisse der Forsa-Umfrage im Detail

Quelle: CosmosDirekt

Veröffentlichungsdatum: 09.03.2018

Schlagwörter

Frische, Deutschen, Geld, Studie